22.10.2017

Landesliga: SV Eintracht Lüneburg landet wichtigen Dreier

TSV Etelsen – SV Eintracht Lüneburg 2:4 (1:2)

Die SV Eintracht mit Nico Zemke konnte sich in Etelsen durchsetzen.

SVE-Trainer Maik Peyko: „Dieser Sieg war so nicht zu erwarten, denn der Platz war echt grenzwertig, bei uns wäre dieses Spiel wohl nicht angepfiffen worden. Etelsen steht mit dem Rücken an der Wand, hat alles versucht, aber wir haben den Kampf angenommen, das war heute entscheidend. Nicht alles hatte hier heute mit Fußball zu tun, trotzdem haben wir auch in der Höhe verdient gewonnen. Nach 2. Minuten fiel ja schon das 1:0, das war natürlich ein perfekter Start. Wir hatten weitere Chancen, fangen uns aber das 1:1 – so etwas ist schon frustrierend. Aber wir haben den Treffer abgeschüttelt, sind verdient mit 2:1 in die Pause gegangen. Nach der Pause schafften wir das 3:1, dachten, nun wäre das Ding durch, aber nur 2 Minuten später fiel das 3:2. Danach wurde es etwas wild und hektisch, zum Glück konnten wir den 4. Treffer erzielen – ein ganz wichtiger Sieg!“

Tore
0:1 Grzywaczewski (2.) - der von Lorenzen bedient wurde
1:1 Homann (16.)
1:2 Grzywaczewski (40.) nach Querpass Fricke
1:3 Mehl (53.), der von Fricke in die Gasse geschickt wurde
2:3 Gräpler (55.)
2:4 Grzywaczewski (85.) nach Zuspiel Holzhütter

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema