15.04.2018

2. Kreisklasse: So liefen die Partien am Sonntag, 15. April

TuS Neetze II – SC Lüneburg II 1:3 (0:2)

Der TuS Neetze II hatte heute keinen Grund zur Freude, musste sich geschlagen geben.

TuS-Trainer Patrick Leesch: „Der SC hat hier verdient gewonnen, aber wir hatten auch arge Personalsorgen, mussten zwei Spieler an die 1. Herren abgeben – da mussten wir sogar einen Zuschauer auf die Bank setzen! Die, die da waren, denen kann man aber absolut keinen Vorwurf machen. Und ein ganz dickes Lob an den Schiedsrichter, der sensationell gepfiffen hat – es gab nicht eine einzige hitzige Situation!“

Tore
0:1 Meyer (25.)
0:2 Redel (43.)
0:3 Redel (64.)
1:3 Franke (81.)

SV Göhrde – MTV Handorf II 3:1 (1:0)

Göhrdes Christian Hugo: „Nach ausgeglichenem Spiel hat Göhrde das bessere für sich. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft des SVG erzwang die drei Punkte. Nach Blitzstart verschossen wir gleich einen Elfmete und Handorf gelang es immer besser zu stehen. Nach der Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, wo Göhrde zum Ende etwas mehr Luft hatte und die Punkte daheim behalten konnte. In der 72. Minute sah Handorf Luhmann nach einem Schubser die Rote Karte.“
Tore
1:0 Bäslack (28.)
1:1 Vogeler (52.)
2:1 Maschke (87.)
3:1 Regent (90.)

TuS Hohnstorf II – Vastorfer SK II 3:1 (2:0)

Tore
1:0 Koch (22.)
2:0 Bahrs (31.)
2:1 Müller (50.)
3:1 J. Huber (53.)

Ochtmisser SV II – FC Heidetal II 6:3 (2:0)

Ochtmissens Frank Eschen: „In der 1. Halbzeit waren wir dominant, waren besser als in den Vorwochen. Es wurde nicht nur gekämpft, es gab auch schöne Spielzüge zu sehen. Dann kam der FC etwas besser aus, aber nach der Pause wurden sie ausgekontert. Doch Heidetal gab nie auf, die drei Treffer hatten sie sich redlich verdient!“
Tore
1:0 Barth (25.)
2:0 Sperl (42.)
3:0 Tenbrüggen (65.)
3:1 Keita (67.)
4:1 Tenbrüggen (68.)
4:2 Helwig (69.)
5:2 Reikowski (77.)
6:2 Tenbrüggen (79.)
6:3 Benecke (89.)

SV Karze – TuS Reppenstedt II 5:1 (3:0)

SV-Trainer Lars Eggers: „Die grün-weißen Hausherren waren sofort im Spiel, in der 3. Minute traf Heim bereits den Pfosten. Es wurde den Gästen keine Zeit zum Verschnaufen gegeben und auch die zweiten Bälle gewannen wir. Reppenstedt spielte lange Bälle, aber die Abwehr stand wieder sicher. Das 1:0 markierte Norman Findorff mit einem Freistoß aus 25 Meter, den der Keeper nicht parieren konnte. Karze drückte weiter, nach einem Hein-Schuss, der erst noch abgewehrt werden konnte, schloss der nachrückende Böhnke sicher zum 2:0 ab. Bis zum dritten Treffer dauert es nur ein paar Minuten. Teske setzte sich gegen die Gäste Abwehr durch und machte das 3:0. Bereits Treffer Nr.3 in seinem 4.Spiel! Das 4.und 5. Tor machte Torjäger D.Iwan, als er erst den Ball trocken mit der Picke von der Strafraumgrenze einnetzte und beim nächsten Mal den Ball in die Maschen drosch. Reppenstedt gelang noch ein Tor, als der Ball über den starken Schulz ins lange Eck ging. Karze zeigte eine gute Partie, in der der junge Böhnke ein überzeugendes Match ablieferte. Auch das agile Mittelfeld um Winterzugang M. Höltig, der das Angriffsspiel immer wieder mit klugen Pässen ankurbelte, hat überzeugt.“
Tore
1:0 Findorff (15.)
2:0 Böhnke (28.)
3:0 Teske (35.)
4:0 D. Iwan (60.)
5:0 D. Iwan (65.)
5:1 Niess (67.)

Kommentieren

Vermarktung: