08.10.2017

Bezirksliga: Packende Duelle am 8. Oktober - die Nachberichte

TSV Bardowick – Teutonia Uelzen II 1:2 (1:1)

Der TSV Bardowick musste sich im Heimspiel geschlagen geben.

Diese Punkte könnten dem TSV Bardowick noch einmal richtig weh tun! Gegen den Tabellenletzten eine Heimpleite zu kassieren, das ist sicherlich alles andere als förderlich. Dabei ging es für den TSV gut los, Kouame brachte den Aufsteiger in der 16. Minute mit 1:0 in Front. Doch die Freude hielt genau 14 Minuten dann trafen die Gäste durch Grahovac zum 1:1. Nach dem Wechsel fiel nur noch ein Tor - und das erneut für die Teutonen. Venancio besorgte in der 71. Minute das 1:2. Danach rannte der TSV an, aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen.

Tore
1:0 Kouame (16.)
1:1 Grahovac (30.)
1:2 Venancio (71.)

Ochtmisser SV – TuS Bodenteich

Der Platz ließ keinen Spielbeginn zu.

SC Lüchow – Vastorfer SK 2:0 (0:0)

Tore
1:0 P. Scheppmann (48.)
2:0 Beyer (71.)

TSV Gellersen – MTV Treubund Lüneburg II 4:1 (2:1)

TSV-Cotrainer Andreas Vogel: „Beide Abwehrreihen haben viel zugelassen, wenn dieses Spiel 8:7 oder 9:8 ausgegangen wäre, es könnte sich niemand beschweren! Beide Keeper haben super gehalten, Ole Johst war unser Erfolgsgarant, er musste einige 1gegen1-Situationen entschärfen. Aufgrund der besseren Chancen haben wir verdient gewonnen, aber der Sieg ist zu hoch ausgefallen. Es ging die ganze Zeit hin und her, es gab aber nicht nur lange Bälle zu sehen, auch schöne Kombinationen. Und das bei Dauerregen, der Platz hat sicherlich heute am meisten gelitten.“

Tore
0:1 Zinn (4.)
1:1 Demir (19.)
2:1 Demir (44.)
3:1 Eigentor (62.)
4:1 Müller (81.)

Kommentieren

Vermarktung: