10.09.2017

Landesliga: Torloses Stadtderby zwischen dem MTV und der SVE

MTV Treubund Lüneburg – SV Eintracht Lüneburg 0:0

Beim MTV Treubund Lüneburg muss man sich mit 1 Punkt im Derby begnügen.

MTV-Cotrainer Guido Hattendorf: „. In der 1. Halbzeit hätten wir mit 3:0 oder 4:0 führen müssen, wenn man nur die guten Chancen nimmt. Der Handelfmeter für die SVE in der 42. Minute war schon mehr als fragwürdig. Der Schiedsrichter entschied auf Handspiel auf der Linie, suchte einen Spieler, dem er eine Karte zeigen konnte und gab sie dann irgendwann meinem Sohn Steffen – und dann nur die gelbe Karte! Wenn Handspiel auf der Linie, dann hätte er rot zeigen müssen! Zum Glück ging der Elfer 3 Meter über das Tor...

Nach der Pause hatten wir keine Geduld mehr, hatten kein Spielaufbau im Mittelfeld und gaben viele leichte Bälle her – normalerweise verliert man so ein Spiel dann noch. Ein Derby mit einem 0:0 ist nicht so schön, aber es war kein schlechtes Spiel, auf beiden Seiten gab es die eine oder andere Chance. Die SVE war bei Kontern stets gefährlich, hatten aber dadurch keine 100-prozentigen Chancen. In der Nachspielzeit hätte Zemke fast noch das 0:1 geköpft, aber unser Torwart hielt den Kopfball aus 5 Metern grandios!“

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema