12.10.2017

Lüneburger SK: Mit der Kombination Respekt, Selbstbewusstsein und Bock den HSV bekämpfen

Lüneburger SK – Hamburger SV U21 (Sonntag, 15:00)

Hoffentlich kann LSK-Torwart Ole Springer gegen den HSV auch jubeln.

Da kommt ein richtiger Brocken auf den LSK zu! Der Spitzenreiter gibt sich die Ehre – kann der LSK da etwas Zählbares behalten? Zuletzt wirkte die Mannschaft stabiler, konnte endlich den ersten Heimsieg landen. Trotzdem ist die Luft weiterhin verdammt dünn. Auch hinter den Kulissen ist es etwas ruhiger geworden – wie geht das Team mit den anonymen Scharmützeln um, die durch das Web kreisen? Und kann sich das Team wirklich perfekt auf seine Spiele vorbereiten, denn bei allem Respekt, die Trainingsbedingungen in Bardowick erscheinen nicht immer optimal. Cotrainer Thomas Oelkers blickt mit Zuversicht auf die Partie gegen seinen Lieblingsklub – und findet traditionell klare Worte.

Thomas, wie siehst du die Stärke der Liga im Vergleich zur Vorsaison?
Insgesamt scheint momentan doch einigen Mannschaften viel über die mannschaftliche Geschlossenheit zu gelingen. Das ist erst einmal nichts Außergewöhnliches, ich glaube aber mit zunehmender Entwicklung der technisch und spielerisch besser aufgestellten Mannschaften werden auch die Ergebnisse anders ausfallen.

13 Punkte auf dem Konto - wie siehst du die Ausgangslage?
Der Ausgangslage würden natürlich vier, fünf Zähler besser tun, so schlecht ist sie aber nicht.

Habt ihr unterm Strich schon einige Zähler liegen gelassen?
Liegen lassen liegt immer in einem Mixed von eigenem nicht Umgesetzten, der bis dahin erlangten Reife als Mannschaft und natürlich auch an der Qualität des Gegners.
Über das Jahr gleichen sich "glückliche" und "vermeidbar verlorene" Punkte meist aus.

Wurde zwischendurch unnötig Hektik in das Team getragen?
Aus unserem Team hinter dem Team ganz gewiss nicht. Aus unserem Fankreis auch nicht. Das ist Volkssport von anderen Experten. Damit muss man wohl leben, darf es aber halt einfach nicht an sich heran lassen.

Zuletzt stabiler gespielt - an welchen Schrauben wurde erfolgreich gedreht?
Die Schrauben ziehen sich mit jedem Training, jedem Spiel ein Stückchen mehr fest.

Braucht das Team noch etwas Zeit, um sich zu 100 Prozent zu finden?
Ganz gewiss sogar und das ist völlig normal.

Spielen die Trainingsbedingungen da auch eine Rolle?
Die Voraussetzungen haben sich in den letzten Jahren an vielen Ecken stets verbessert. Natürlich haben wir nach wie vor keine Voraussetzungen wie viele andere Mannschaften, aber das ständig als Anlass für Entschuldigungen zu nehmen, bringt keinen weiter. Es wird weiter Fortschritte geben, was diesen Punkt angeht. Das Wissen darum lässt einiges wegstecken.

Nun der HSV II - was kommt da auf euch zu?
Die Nachwuchsmannschaft von meinem zweiten Verein mit drei Buchstaben... Das ist im Moment die spielerisch stärkste Truppe in dieser Liga und bisher sehr überzeugt hat.

Wie breit ist die Brust, mit der ihr gegen den Tabellenführer auflauft?

Es ist wie immer gegen einen solch starken Gegner. Um an so einem Tag zu Punkten, muss die Disziplin hinter dem Matchplan bis zum Abpfiff greifen. Mit der Kombination Respekt, Selbstbewusstsein und Bock auf so ein Spiel haben wir trotz der Vorzeichen alle Chancen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema