Mein Luenesport

19.06.2017

Neuausrichtung beim LSK: Achim Otte wird neuer Coach ++ Trainerteam steht

Der Lüneburger SK geht neue Wege. Der Vorstand hat im Zusammenhang mit der Trainerfrage ein Trainerteam um Achim Otte gebildet und damit in diesem Bereich eine Neuausrichtung vollzogen. Nach dem Abschied von Elard Ostermann wird ein Trainerteam um den neuen Chef-Trainer Achim Otte installiert. Neben Otte (49) wird Qendrim Xhafolli als Co-Trainer mit A-Lizenz zukünftig tätig sein. Außerdem vervollständigen Thomas Oelkers als erfahrener und langjähriger LSK-Co-Trainer, Mario-Drewes als Torwart-Trainer sowie Mattis Kreiselmeier als Athletik-Trainer wie bisher das Funktionsteam.

Präsident Sebastian Becker sagt: „Wir sind sehr erfreut darüber, mit Achim Otte einen weiteren ehemaligen LSK-Verantwortlichen für unser Projekt gewinnen zu können. Wir haben diese Lösung von vornherein im Rahmen der sich stellenden Trainerfrage favorisiert und diversen Anfragen eine Absage erteilt“.
Vor seiner erfolgreichen Tätigkeit in Emmendorf war Achim Otte Spielertrainer und Nachwuchstrainer beim VfL Suderburg, ist 2010 mit Teutonia Uelzen in die Oberliga aufgestiegen und war Nachwuchs-Koordinator beim LSK.
Becker: „Ein ganz besonderer Dank gilt dem SV Emmendorf, der den Wechsel von Achim Otte erst möglich gemacht hat.“ Otte hatte Emmendorf dreimal nacheinander zur Meisterschaft geführt (seit 2015 mit Till Marks) und war mit großem Vorsprung in die Landesliga aufgestiegen. Es war geplant, dass er den Aufbau des Teams weiter vorantreiben sollte, ehe er das Angebot das LSK erhielt. Die Vereinsführung stimmte dem Wechsel von Achim Otte zu und ermöglichte damit die Umsetzung des neuen LSK-Konzepts. „Dieses Entgegenkommen war nicht selbstverständlich“, so Becker, „deshalb der besondere Dank“.

Kommentieren

Vermarktung: