09.09.2017

So liefen die Partien am heutigen Samstag, 9. September

FC Heidetal – TuS Reppenstedt 3:3 (0:0)

Was für ein verrücktes Spiel! Schon in der 1. Halbzeit hatten beide Teams ihre Möglichkeiten, doch erst nach der Pause schepperte es richtig! In der 56. Minute gingen die Gäste durch Dreger in Führung, konnten diese sogar durch Henze in der 70. Minute ausbauen – alles sah nach einem Auswärtserfolg aus. Doch in der 78. Minute schaffte Günzel das 1:2, danach ging es hin und her – bis der TuS erneut durch Henze zuschlug. Der Topstürmer traf in der 85. Minute zum 1:3. Die Partie schien gegessen, doch der FC gab nicht auf – und schaffte tatsächlich noch den Ausgleich! In der 89. Minute war es Horn, der das 3:2 besorgte. Nachspielzeit 3 Minute, beim TuS brannte es mächtig – in der 93. Minute traf Wischmann doch tatsächlich noch zum 3:3!

Tore
0:1 Dreger (56.)
0:2 Henze (70.)
1:2 Günzel (78.)
1:3 Henze (85.)
2:3 Horn (89.)
3:3 Wischmann (93.)

TuS Brietlingen – SV Wendisch Evern II 4:0 (1:0)

TuS-Trainer Björn Richter: „Ehrlich gesagt war es von uns kein schönes Spiel, in der 1. Halbzeit war es sogar unterirdisch! Wir haben den Ball nicht laufen lassen, jeder 3. Ball landete beim Gegner, da haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht – ich war wirklich unzufrieden. Positiv nach der Pause war, dass wir drei Tore nachlegen konnten. Aber solange es nur 1:0 stand war immer die Gefahr da, dass mal ein Ball durchrutschen konnte. In der 1. Halbzeit traf der SVW 1-mal die Latte, auch nach dem Wechsel war es die ganze Zeit knapp – bis endlich das 2:0 fiel. Endlich konnten wir drei Punkte einfahren, vielleicht ist dieses Ergebnis ein Befreiungsschlag!“

Tore
1:0 Traudt (13.)
2:0 Hasselfeld (66.)
3:0 Elvadi (72.)
4:0 Breithaupt (87.)

Kommentieren

Vermarktung: