07.12.2017

SV Eintracht Lüneburg II: „Wir haben uns nicht für den Abstiegskampf beworben!“

SV Eintracht Lüneburg II – SV Scharnebeck (Samstag, 14:00)

Mohamed Elchafei wird der SVE erst einmal fehlen.

Die SVE-Reserve musste zuletzt einige empfindliche Schlappen einstecken, liegt im unteren Drittel der Tabelle – was ist von der Aufstiegsfreude geblieben? Oder reicht die Qualität nicht, um weiter oben dabei zu sein? Ein Indiz dafür sind die 45 Gegentore, die das Team schon schlucken musste. Um was geht es für die SVE II in der restlichen Serie noch? Und was erwartet die Hasenburger mit der SV Scharnebeck? Wir fragten bei Spieler Mohamed Elchafei nach.

Mohamed, wie tief sitzt derzeit der Frust?
Wir sind schon etwas enttäuscht, aber schauen nur nach vorne. Die Saison ist noch lang und wir haben zurzeit mit einige Ausfällen und Rhythmusschwierigkeiten zu kämpfen.

Hattet ihr mit so einer schweren Saison gerechnet?
Klar, denn als Aufsteiger ist es immer schwer.

Was ist die größte Baustelle, die ihr schließen müsst?
Konsequenz in den entscheidenden Szenen in der Defensive, aber auch in der Offensive. Natürlich auch die mangelnde Erfahrung bei einigen Spielern.

Eine Frage der Qualität oder stimmt die Einstellung derzeit nicht?
Etwas von beiden. Bei manchen spielen wie zum Beispiel gegen Ilmenau fehlte uns etwas die Qualität, aber dafür hat die Einstellung gepasst. Und bei anderen Spielen war trotz besserer Spielanlage die Einstellung für die Katz.

Wo müsste deiner Meinung nach das Team in der Tabelle stehen?
Insgesamt wäre ein Platz im Mittelfeld gerechtfertigt.

45 Buden gefangen – was läuft da grundsätzlich falsch?
Meistens sind es unglückliche individuelle Fehler, die aus vielen Gründen resultieren. Wir müssen einfach konzentrierter und konstanter zu Werke gehen.

Um was geht es in der restlichen Serie noch?
Ich habe nicht das Gefühl, dass wir uns für den Abstiegskampf beworben haben. Wir werden sicherlich nach der Winterpause konstanter und wieder erfolgreicher spielen.

Nun die SV Scharnebeck – auf was für ein Spiel stellst du dich ein?
Es wird ein hartes Stück Arbeit für uns, da wir uns wieder sammeln müssen nach den letzten Ergebnissen. Ich denke aber, dass wir es Scharnebeck schwer machen können.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Leider hab ich mir im Spiel gegen Bahrendorf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und falle aus. Ansonsten fehlt weiterhin Sascha Kempf.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema