13.04.2018

SV Ilmenau mit breiter Brust in Richtung Meistertitel

SV Ilmenau – FC Heidetal (Sonntag, 15:00)

Und da jubeln sie wieder, die Spieler des SV Ilmenau. Bisher gab es satte 95 Tore!

Der SV Ilmenau zieht einsam seine Kreise in der Kreisliga, der Meistertitel ist so gut wie perfekt, der Vorsprung auf die Konkurrenz zu groß. Zuletzt gab es erneut einen Kantersieg, der Dahlenburger SK wurde mit 8:1 vom Platz gefegt – wird es langsam langweilig für das Team? Und ist der SVI wirklich so stark – oder die Konkurrenz zu schwach? Und wie schaut es für die kommende Serie aus, werden wichtige Spieler bleiben? Sonntag soll der nächste Erfolg gefeiert werden, Trainer Matthias Freitag ist optimistisch. Wir fragten beim Coach nach.

Matthias, und wieder ein Kantersieg – wird es nicht langsam langweilig?
Nein, auf gar keinen Fall. Am Ende fallen die Ergebnisse sehr hoch aus, aber bis dahin sind wir meistens immer sehr lange gefordert. Wir sind eine ballbesitzende Mannschaft, von daher legen wir den Fokus auf unsere Situationen, um gute Lösungen zu haben. Zwischendurch hatten wir in den Spielen immer einen Hänger, von daher arbeiten wir daran, das abzustellen.

Uneinholbar Erster – wie fühlt sich dieser Meistertitel an?
Wir haben am letzten Spieltag in der Kabine zusammengesessen und haben durchgerechnet wie die Situation ist, wenn alle ihre Nachholspiele gespielt haben. Für uns bedeutet es einfach, dass wir weiterhin jedes Spiel gewinnen wollen und nicht auf die Konkurrenz schauen.

Seid ihr wirklich so stark oder ist die Konkurrenz einfach zu schwach?
Nach den Spielen wird oftmals gesagt, dass wenn man oben steht, fallen die Tore deutlich einfacher, das hat sich auch bewahrheitet, denn wenn Thomasburg oder Mechtersen zuletzt ihre Möglichkeiten genutzt hätten, wäre ein anderer Spielverlauf mit Sicherheit möglich gewesen. Von daher zollen wir jedem Gegner Respekt.

Was ist das größte Lob, das du dem Team aussprechen möchtest?

Man merkt auf dem Platz und in der Kabine, dass es eine harmonische Mannschaft ist. Die Bock hat miteinander zu spielen.

Tillack und Klepatz oft überragend – werden sie zu ersetzen sein?
Werden sie zu ersetzen sein???? Ich genieße die Zeit mit den beiden. Die Mannschaft profitiert natürlich von ihrer Spielintelligenz und Trefferquote. Dazu haben sie in der Kabine immer wieder mal ein flotten Spruch parat, von daher passt es super gut im Gesamtgefüge.

Wie laufen die Arbeiten für die kommende Serie – bleibt der Kader zusammen?
Der jetzige Kader bleibt zusammen. Natürlich werden auch Gespräche geführt, dazu kann man erst was sagen, wenn der Pass tatsächlich da ist.

Nun der FC Heidetal – deine Einschätzung des Gegners?
Mit Daniel Horn haben sie einen richtigen Knipser in ihrem Team. Mit ihm sind sie richtig stark. Ohne ihn fehlt Heidetal vorne ein wenig die Durchschlagskraft. Oli Klose kommt in seine alte Heimat zurück, von daher wird er seinem Team einiges mit auf den Weg geben, so dass wir nichts geschenkt bekommen werden. Heidetal will in die Heide-Wendland-Liga, von daher wird es mit Sicherheit ein interessante Spiel.

Wie schaut es vom Kader her aus – gibt es Langzeitausfälle?

Unsere Studenten sind wieder zurück vom Auslandsaufenthalt. Langzeitverletzte haben wir nicht. Rot-Sperre wurde abgesessen, von daher können wir endlich wieder aus dem Vollen schöpfen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften