30.11.2017

TSV Gellersen III: „Fußball hat nicht nur mit Liga und Erfolg zu tun!“

TSV Gellersen III – STV Artlenburg (Sonntag, 12:00)

Wer von diesen Spielern wird am Sonntag für den TSV Gellersen III am Start sein?

Fußball kann so richtig schön sein! Wenn man gewinnt, viele Tore schießt, es im Training läuft und Sonntag 15 Mann da sind, dann lacht das Spieler- und Trainerherz! Doch wie sieht es derzeit beim TSV Gellersen III in der 2. Kreisklasse aus? Die Mannschaft ist ganz tief im Keller, hat bisher nur 16 Tore geschossen und die Punktausbeute ist bescheiden? Macht das wirklich noch Spaß? Wir fragten bei Trainer Peter Thörner nach.

Peter, hattest du mehr von deinem Team erwartet?
Erwartungen waren keine da. Der Sprung in eine höhere Spielklasse mit der damit verknüpften Festspielregelung war für uns eher als Abenteuer zu sehen. Hier geht es gegen 1. Herrenteams, die zum Teil schon viele Jahre höherklassig gespielt haben. Da war uns von vornherein klar, dass bei uns schon alles stimmen muss, damit es kein Debakel wird. Leider ist es dann auch so gekommen. Zu Beginn haben wir ganz ordentliche Ergebnisse eingefahren und erst mit dem Ausfall einiger Spieler konnten wir nicht mehr mithalten.

16 Tore geschossen - wie lau weht der Wind in der Offensive?
Wir haben in den ersten 5 Spielen 12 Tore gemacht, da waren wir alle ganz zufrieden. Dann kamen unsere Ausfälle, verbunden mit den Spielen gegen die Topteams der Liga, da war nicht mehr viel mit Offensive. Wir alle kennen das Phänomen, dass man in solchen Phasen einen Elfer nicht reinmacht, dafür aber mehrfach nur den Pfosten trifft.

Wie schwer ist es eine 3. Herren Sonntag für Sonntag auf die Beine zu stellen?
Tja, unterm Strich schon nervig. Da gibt es Momente, da lehnt man sich schon Mitte der Woche zurück und erfreut sich der Zusagen, aber es gibt noch viel mehr Zeit, wo das nicht so ist.

Hand aufs Herz - wie viele Spieler schlagen wirklich zum Training auf?
Also 5-7, davon sogar 2-3 die 2-mal die Woche dabei sind. Ich weiß gar nicht ob das für eine 3. Mannschaft auf dem Niveau gut oder schlecht zu bewerten ist.

Ist einigen Spielern vieles wichtiger als das eigene Team?
Absolut, muss auch gar nicht vieles sein, reicht ja schon die Freundin oder der Lieblingsverein.

Oder ist die Platzierung der Unattraktiv dieser Saison geschuldet?
Wieso, ist doch geil Es gibt dieses Jahr keinen Absteiger!

Wie weit ist das Team noch von deinen Fußball-Vorstellungen entfernt?
Für mich als Trainer einer 3. Herren zählen nicht Begriffe wie Spielsystem, Mannschaft-Gruppentaktik usw. Die Zusagen und die Anzahl der individuellen Fehler bestimmen was auf dem Spielfeld passiert. Ich erwarte nur, dass jeder Spieler möglichst an die Grenzen seiner Fähigkeiten geht, dann machen wir einen Strich drunter und schauen was rumkommt. Ich bin einen Steinwurf von der alten Glückauf Kampfbahn in Gelsenkirchen aufgewachsen. Fußball hat nicht nur mit Liga und Erfolg zu tun. Die Jungs die bereit sind, gerade jetzt bei diesem Wetter, sonntags auflaufen und das nicht unbedingt mit Aussicht auf Erfolg, kommen meinen Vorstellungen sehr nah.

Was ist das Positivste, das du bisher aus der Serie mitgenommen hast?
Wir haben bislang zu jedem Spiel eine vollständige Truppe zusammen bekommen.

Hattest du es dir als Trainer der 3. Herren einfacher vorgestellt?
Ich hatte die Hoffnung, dass wir mehr von dem Übergang unserer U19 in den Herrenbereich profitieren können. Leider hatten wir in der 2. Herren viele Ausfälle zu kompensieren, so dass die Unterstützung deshalb eingeschränkt war.

Nun der STV Artlenburg- was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Nun, die Jungs spielen eine solide Saison, sind ein eingespieltes Team und haben uns schon in der Hinrunde besiegt. Aber das wird ihnen nichts nützen. Meine Jungs durften 3-mal nicht ran, sind heiß wie sonst was und werden die 3 Punkte hier behalten.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema