13.04.2018

TuS Barendorf: „Es wird von Platz 2-8 für alle knapp und eng!“

TuS Barendorf – TuS Reppenstedt (Sonntag, 15:00)

Barendorf-Trainer Frank Kathmann (li.) gibt an der Linie des TuS Barendorf immer alles.

Der TuS Barendorf will unbedingt in die neue Heide-Wendland-Liga, doch zuletzt musste das Team von Trainer Frank Kathmann federn lassen – was läuft da derzeit nicht gut? Die Mannschaft haut sich immer voll rein, es sind viele Emotionen in seinem Spiel – geht es manchmal zu hektisch zu, so dass der nötige kühle Kopf fehlt? Der Coach weiß, der Kampf um die begehrten Plätze wird bis zum Ende der Serie eng bleiben, ist aber optimistisch gestimmt. Mit dem TuS Reppenstedt kommt ein Konkurrent, bei einem Heimsieg wäre die Tür für den Aufstieg weit offen. Wir sprachen mit Frank Kathmann über seinen Klub.

Frank, Niederlage beim LSK II – deine Einschätzung der Partie?
Wir hätten gegen eine starke LSK-Mannschaft einen Punkt verdient gehabt, wenn diese Truppe des LSK 2 immer in der Besetzung auflaufen würde, ständen sie ganz oben

Zuletzt etwas an Boden verloren – was läuft derzeit nicht wie gewünscht?
Nur gegen Barskamp waren wir schlecht. Der Rest war wirklich in Ordnung, so wie gegen LSK und Neetze.

Ist euer Spiel zu sehr auf Kraft und Emotionen aufgebaut, fehlt manchmal der kühle Kopf, um den finalen Pass zu spielen?
Nein, wir hatten auch gegen den LSK unsere Chancen durch kluge Pässe in die Spitze, nur leider wurden diese nicht genutzt.

Derzeit Rang 4 – wie eng wird es bis zum Saisonende für euch?
Es wird von Platz 2-8 für alle knapp und eng. Das war von Anfang an klar und bewusst.

Was stimmt optimistisch, dass bald wieder Siege folgen?
Wenn wir an die Leistungen gegen Neetze und LSK anknüpfen, mit der gleichen Leidenschaft ins Spiel gehen, gewinnen wir auch wieder.

Was ist das größte Lob, das du dem Team aussprechen möchtest?
Das wir als Mannschaft auftreten und eine tolle Trainingsbeteiligung haben.

Kommt nächste Serie eigentlich etwas aus der Jugend nach?
Erst in 2 Jahren.

Nun der TuS Reppenstedt – deine Einschätzung des Gegners?
Ich hoffe, das Higgi Purwin die Brüder PT10 und MT 17 (Paddy und Marvin Tillig) zum Comeback verhilft. Der TUS Reppenstedt steht hinten stabil durch Veal. Wir wissen um die Qualitäten des TUS und werden darauf reagieren! Aber der TUS muss uns schlagen, weil es sonst sehr eng wird für ihr Saisonziel. Und ich hoffe, das Higgi die Katze nicht wieder zwischen die Pfosten muss.

Wie schaut es vom Kader her aus – gibt es Langzeitausfälle?
Eike Surke mit Kreuzbandriss wird erst zur neuen Saison einsteigen können.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema