21.09.2014

2. KREISKLASSE: Die Nachbericht vom 8. Spieltag auf 1 Blick

Ochtmisser SV II – SC Lüneburg 0:6 (0:4)

Der Ochtmisser SV II verlor das Topspiel deutlich.

OSV-Trainer Frank Eschen: "Bei den ersten Toren haben wir ganz klar gepennt. Wir haben im Vorfeld gesagt, dass wir auf die Pässe in die Gasse aufpassen wollen - und dann fallen solche Treffer... Der Sieg für den SC ist völlig verdient, auch in der Höhe. Wir hatten keine Chance, der SC war mindestens eine Klasse besser als wir. Ab und zu hatten wir auch Möglichkeiten, wenn wir mal konzentriert gespielt haben. Unterhalb der Woche war ich ehrlich gesagt auch enttäuscht, denn während beim SC 15 bis 17 Mann beim Training waren, standen wir mit 4 bis 6 Spielern aus der Startelf auf dem Platz."

Tore
0:1 Halbensleben (3.)
0:2 Mascher (7.)
0:3 Mascher (8.)
0:4 Norrenbrock (34.)
0:5 Fior (47.)
0:6 Mascher (68.)

MTV Treubund Lüneburg III – VfB Goseburg 2:1 (2:1)

MTV-Trainer Ulf Baxmann: "Wir haben gut angefangen, schafften ja auch schnell das 1:0. Auch danach blieben wir am Drücker, ließen kaum etwas zu. Folgerichtig gingen wir mit 2:0 in Führung, doch dann fiel wie aus dem Nichts heraus der Treffer zum 2:1. Nach der Pause passierte kaum noch etwas, wir schaukelten den Sieg nach Hause, Goseburg fiel nicht mehr viel ein."

Tore
1:0 Marquardt (2.), der nach einer Ecke traf
2:0 Semrau (28.)
2:1 Weidlich (42.)

MTV Handorf II – TSV Gellersen III 1:2 (1:1)

Handorf-Trainer Lutz Adler: „Es war eine ausgeglichene Partie, aber wir haben das Spiel verloren, weil wir zu dumme Fehler begangene haben. Auf beiden Seiten gab es nur wenige Torchancen, ein Remis wäre gerecht gewesen. Der Elfmeter in der 85. Minute war bitter, aber gerechtfertigt, denn unser Spieler setzte eine Grätsche an, dabei bekam der den Ball an die Hand.“

Tore
0:1 Kruse (30.) mit einem Freistoß aus 18 Meter
1:1 Heuser (45.) mit einem Freistoß aus 20 Meter
1:2 Kruse (85.) per Handelfmeter

SV Wendisch Evern II – VfL Bleckede II 2:3 (1:2)

Tore
0:1 Twele (5.)
0:2 Lindemann (17.)
1:2 Vierroth (35.)
2:2 Knaack (46.)
2:3 Lindemann (70.)

FC Echem – SV Karze 5:0 (2:0)

Echems Stefan Zierath: "Es war eine sehr einseitige Partie, der Sieg geht auch in dieser Höhe in ordnung. Karze hat auch einen Elfmeter verschossen, aber viel mehr war da auch nicht. Wir haben dominiert, ließen den Ball laufen und hätten noch den einen oder anderen Treffer mehr erzielen können. Aber natürlich sind wir auch so zufrieden."

Tore
1:0 Thater (20.)
2:0 Eigentor Koch (40.)
3:0 Zierath (48.)
4:0 Zierath (70.)
5:0 Grabeleu (91.)

Thomasburger SV – TSV Bardowick II 3:1 (2:0)

Thomasburgs Jonas Kalauch: "Der TSV Bardowick hat hier jeweils zum Anfang einer Halbzeit richtig Tempo gemacht, sie waren uns insgesamt sogar etwas überlegen. Wir hatten zwar nur wenige Torchancen, haben diese aber eiskalt genutzt - und nach dem 3:1 war das Spiel auch durch. Bardowick hatte auch Chancen, aber sie schossen meistens über das Tor hinweg. Für uns unterm Strich ein glücklicher Sieg."

Tore
1:0 Lubczyk (22.), dessen Freistoß von der halblinken Seite aus 22 Meter saß
2:0 Bohr (34.), der einen Schuss von Lubczyk mit der Hacke in den Kasten verlängerte
2:1 H. Bardowicks (64.) aus 20 Meter
3:1 Bohr (81.), der von Malta geschickt wurde

Kommentieren

Vermarktung: