15.04.2018

Einfach Weltklasse: Der VfL Lüneburg hat sein eigenes Stickerheft!

So sieht Sammlerleidenschaft aus!

Diese Zahlen sprechen Bände: 348 Einzelbilder, 350 Hefte, 50 Seiten pro Heft, 70.000 Sticker, unzählige Stunden am Computer und gefühlte 100 Stunde 10 Sticker pro Stickertüte einpacken – aber die Arbeit hat sich mehr als gelohnt! Das Ergebnis: Der VfL Lüneburg hat sein eigenes Stickerheft! Jede Seite des Hefts ist VfL Lüneburg pur, denn das komplette Album besteht aus Bildern der Sportanlage, Kabinen und Detailfotos – ein Traum in grün-weiß! Vor allem ist es kein Werbeheft geworden, nur die Umschlagsseiten gönnten wir den Sponsoren.

Ja, das Vereinsheim war voll, richtig voll - und draußen saßen weitere Sammler!

Am heutigen Sonntag, 12:00 Uhr, war im Vereinsheim Startschuss angesagt, über 200 Menschen rissen uns förmlich die Hefte und die Sticker aus den Händen – einfach grandios! Und wer glaubt, dass nur die kleinen Kicker heiß wie Frittenfett waren, der irrt sich gewaltig. Schon ein tolles Bild, wenn erwachsene Menschen wieder zu Kindern werden…

Noch bis Mitte Mai können Stickertüten im Vereinsheim des VfL Lüneburg gekauft werden - also ran an die Tüten, es lohnt sich!

Unser Dank geht an den VfL Lüneburg, besonders an Matthias Merz mit seinen vielen Helfern, die die Umsetzung dieser Idee erst möglich machten. Dazu ein besonderer Dank an die edlen Sponsoren, ohne deren großzügiger Unterstützung der finanzielle Aufwand nicht machbar gewesen wäre!
Unser Dank geht an das Autohaus Plaschka, Volksbank Lüneburger Heide, Mölders Baucentrum, Media Markt, Küchenstudio Fred Wedderien und Elrado-Steakhouse.

Die Stickertüten gingen weg wie heiße Semmeln - Wahnsinn!

Wir haben natürlich noch mehr Bilder gemacht, die müssen aber erst einmal bearbeitet werden - wir bitten um etwas Geduld!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema