09.09.2018

LANDESLIGA: So schlugen sich unsere 3 Teams am 5. Spieltag

SV BW Bornreihe – MTV Treubund Lüneburg 1:4 (0:2)

Der MTV Treubund Lüneburg ließ nichts anbrennen und entführte souverän die Punkte.

MTV-Trainer Sören Hillmer: „Ein starker Auftritt hier von uns. Wir haben den Kampf von Beginn an angenommen und auch spielerisch überzeugt. In der 14. Minute konnten wir nach einem Freistoß von Malte Meyer in Führung gehen, der Ball schlug aus 25 Metern im Winkel ein. In der 23. Minute konnte Glüsing nach Flanke von Ratzeburg auf 0:2 erhöhen. Kurz nach der Pause war Glüsing wieder zur Stelle, traf nach Hereingabe von Perera. Hattendorf besorgte per Kopf nach Flanke von Perera das 0:4, ehe noch der Gegentreffer fiel.“

Tore
0:1 M. Meyer (14.)
0:2 Glüsing (27.)
0:3 Glüsing (46.)
0:4 Hattendorf (53.)
1:4 Poppe (63.)

SV Ahlerstedt/O. – SV Eintracht Lüneburg 0:3 (0:0)

SVE-Trainer Christopher Hehl: „In der 1. Halbzeit war Ahlerstedt besser im Spiel, da waren wir immer einen Schritt zu langsamen. Unser Torwart Sommer parierte zwei 100-prozentige Chancen, dazu retteten uns Lorenzen und Reinecke mehrfach den Hintern! Nach der Pause haben wir aber deutlich cleverer gespielt, dazu unsere Chancen eiskalt genutzt.“
Tore
0:1 Borges (58.)
0:2 Lich (71.)
0:3 Grzywaczewski (78.)

SV Emmendorf – TSV Gellersen 2:0 (1:0)

TSV-Trainer Sven Kathmann Sven: „In einer mäßigen Partie kamen wir heute nicht entschlossen in unser Spiel. Emmendorf hat uns wenig Raum gegeben, ohne dabei die Ordnung zu verlieren. Wir haben die Situation zum Strafstoß vorher klären müssen, dazu den Slalomlauf beim 0:2 vorher unterbinden. Ich verliere gerne, wenn der Gegner besser war, wir alles gegeben und auch gut Fußball gespielt haben. Leider ist nichts davon gegeben, so dass eine unnötige, aber dennoch irgendwie nicht unverdiente Niederlage war.“
Tore
1:0 Schenk (4.)
2:0 Fritz (66.)

Kommentieren

Vermarktung: