12.06.2018

Lüneburg Razorbacks weiterhin in der Erfolgsspur 

(Mark Düffert). Mit einem Sieg bei einem Spiel was sehr lange "auf Augenhöhe" war haben sich die Lüneburg Razorbacks (American Footballer der Lüneburger Sportvereinigung e.V.) von ihrem heimischen Publikum verabschiedet. Das Spiel gegen die Schwarzenbek Wolves war das letzte Spiel in der regulären Saison 2018 zu Hause."Von Anfang an Druck machen und mit Punkten belohnen" war die Vorgabe der Coaches. In den Spielen zuvor wurde in der 1. Halbzeit sehr gut gespielt nur in den entscheidenden Situation der Ball durch ein Fumble oder eine Interception an die Gegner abgegeben.

Dieses mal sollte es anders laufen. Die wiederum gut aufgelegte Razorbacks Defense, die schon in den Spielen zuvor sich sehr gut präsentiert hatte, stoppte
die Angriffsversuche der Wolves immer wieder und die Offense konnte endlich von Anfang an Kapital daraus schlagen
QB Jan Hobst konnten gleich den ersten Drive mit einem TD abschließen. So spielten sich die Razorbacks zur Halbzeit eine knappe 19:06 Führung heraus.
Nach der Pause nutzen die Razorbacks im dritten Viertel wieder die gute Spielweise auf beiden Seiten des Balles. Die Defense schaffte es, die Angriffe der Wölfe zu stoppen
und die Offense brachte noch zwei Mal den Ball in der gegnerischen Endzone unter. "Heute hat sich die Arbeit der letzten Wochen endlich einmal richtig bezahlt gemacht" resümiert Defense Coordinatpor Johannes Feddern.
Mit diesem Sieg festigten die Lüneburg Razorbacks sich den 2. Platz in der Verbandsliga Nord hinter den bislang ungeschlagenen Rendsburg Knights, die Ihr Spiel am vergangenen Sonntag gegen die Hamburg Ravens mit 40:13 gewannen. Die Razorbacks haben jetzt eine Woche Spielpause, bevor es dann am 24.06.2018 in Rendsburg gegen den Tabellenführer zum Rückspiel geht.

Die Punkte für die Razorbacks erzielten Dominik Steidl (12 Punkte) , Kevin Czichi (6 Punkte), Alex Schale (6 Punkte) , Jan Hobst ( 6 Punkte) und Ernst Otto Rieck (3 Punkte)

Kommentieren

Vermarktung: