10.08.2018

Vorbericht TuS Barendorf – SC Uelzen 09 (Sonntag, 15:00)

„Es wird eine spannende und hoch interessante Klasse!“

TuS-Trainer Frank Kathmann (li.) wird auch in dieser Serie alles an der Außenlinie geben.

Bisher lief es für den TuS Barendorf gut. Im Pokal wurde das Viertelfinale erreicht, dazu lief die Vorbereitung fast optimal – ist das Team von Trainer Frank Kathmann für die neue Heide-Wendland-Liga gerüstet? Der Coach sieht viele positive Entwicklungen, hofft im ersten Match gegen den SC Uelzen auf den ersten Erfolg. Er weiß aber auch, die Konkurrenz wird es in sich haben? Wir sprachen mit Frank Kathmann über seine bisherigen Eindrücke und den kommenden Gegner.

Frank, dein Fazit der Vorbereitung?
Trotz der wirklich hohen Temperaturen und der Ferienzeit hatten wir nie Personalmangel und waren nie unter 15 Mann beim Training. Das ist natürlich nicht selbstverständlich und da sind wir stolz auf die Jungs.

Steht das Team da, wo es zu diesem Zeitpunkt stehen muss?
Ja, das könnte man so stehen lassen, wir schrauben am Feinschliff ;-)

Was bereitet dir derzeit am Team am meisten Spaß?
Wie unsere Jungs die Neuzugänge aufgenommen haben und wie diese sich eingefunden haben, klasse.

Was wird die größte Herausforderung in der neuen Liga für euch werden?
Es wird eine spannende und hoch interessante Klasse für alle Mannschaften. Und zum Anfang sind viele Sachen Neuland für manche Spieler, aber dafür sind wir ja da, um das so gut wie möglich vorzubereiten.

Auf was wird es ankommen, um in der neuen Liga zu bestehen?
Auf seine eigene Stärken zu berufen und ein wenig mehr den Fokus auf Fussi zu legen.

Schaut man sich den Pokal an, dann sind viele Teams der anderen Kreise raus – ein Fingerzeig für die Liga?
Nein, es sind noch aus jedem Kreis Mannschaften am Start und es ist Vorbereitung, mehr nicht!

Siehst du das Team von der Qualität stark genug aufgestellt?
Ja, so wie wir es geplant haben sehen wir uns gut aufgestellt.

Muss das Team trotzdem erst einmal umdenken, weil es nun anders abgehen wird?
Glaube ich nicht, außer das auf der Rückfahrt mehr Pennys für eine Tanke eingesteckt werden müssen.

Wie siehst du den SC Uelzen als Gegner?
SC kommt als Absteiger aus der Bezirksliga und ist sicherlich Favorit. Sie haben mit Andreas Richter sicher einen Ausnahmespieler in ihren Reihen und mit dem Neuzugang Heitsch einen klasse Spieler hinzugewonnen. Mit Kushi Berisha haben Sie im defensiven Mittelfeld einen klasse Mann für das spielerische Element, dazu mit Baqi einen Stürmer der nicht lange braucht um eine Zündung Richtung Kiste zu knattern. Wir freuen uns auf diese spannende Aufgabe und wünschen dem SC eine gute Anreise zum TUS.

Was stimmt optimistisch, dass ihr etwas Zählbares holt?
Das denke ich immer und so gehen wir an jede Aufgabe heran.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Eike Surke befindet sich nach seiner Kreuzband Operation noch im Aufbau. Marcus Ambrosius kehrt am Mittwoch von seinem Auslandseinsatz zurück, darüber freuen wir uns riesig. Tevin Amberge wird erst wieder circa im Oktober einsteigen, wegen Verletzung. Fynn Flongo Bonghardt ist im Urlaub und Chris Mai schmettert am Samstag seinen Polterabend und braucht Sonntag bestimmt Erholung.

Was gibt es noch zu sagen?
Wir vom TUS wünschen Thorsten „Sachsi“ Sachs, das er schnell wieder bei 100 Prozent ist – alles Gute Thorsten!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema