SV Eintracht Lüneburg II – SV Hanstedt (Freitag, 18:30)



Interview mit SVE-Trainer Thorsten Hanstedt
Thorsten, zuletzt doch einige Federn gelassen – was läuft da schief?
Unsere Konzentration lässt es derzeit nicht zu einen Vorsprung über die Zeit zu retten. Aber das werden wir intern besprechen und abstellen.

Spielt das Team derzeit weit unter seinen Möglichkeiten?
Da bin ich mir sogar sehr sicher. Das schöne ist aber auch, dass wir die Gründe kennen.

Oft in den Schlussminuten oder schnell Doppeltreffer gefangen – fehlt die Kraft?
Es ist eine Mischung aus vielen Kleinigkeiten. Aber diese Fehler werden wir abstellen. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen. Die Saison ist aber noch lang und man sollte uns nicht zu früh abschreiben.

Befindet sich das Team in einem großen Lernprozess?
Wir haben eine gestandene Mannschaft mit vielen Persönlichkeiten. Natürlich ist es eine Herausforderung, diese Truppe zu einer richtigen Einheit mit Charakter zu formieren. Aber was uns fehlt sind derzeit geregelte Abläufe im Spiel.

Bei dem Torverhältnis – müsstet ihr nicht viel weiter oben in der Tabelle stehen?
Klar hat unser Kader das Potenzial zu mehr. Aber durch den geringen Aufwand den wir betreiben, ist auch nicht mehr drin. Es liegt an jedem Einzelnen dies zu ändern. Die Wahrheit liegt auf dem Platz.

Was würdest du an eurem Spiel am liebsten sofort ändern?
Die Einstellung zu unserem Hobby. Man darf aber auch nicht vergessen, dass wir eine hohe Rotation an den Spieltagen haben. Bedingt durch Krankheiten, Urlaube und anderen Gründen. Dieses Tal haben wir nun aber hoffentlich durchschritten.

Wie siehst du den kommenden Gegner und die Chancen?
Wenn alle wieder an Bord sind und wir mit der richtigen Einstellung in das Spiel gehen, sehe ich kein Hindernis den Platz als Sieger zu verlassen. Wir als Trainerteam erwarten nun auch ein deutliches Zeichen von der Mannschaft.

Wie schwer wird es die Spieler zu fokussieren, so dass sie den Vorletzten nicht unterschätzen?
In dieser Liga darf man keine Mannschaft unterschätzen. Das kann man Woche für Woche an den Ergebnissen festmachen.

Gibt es Spieler, die auf keinen Fall dabei sein werden?
Wir werden auf mindestens 6 Spieler verzichten müssen. Haben aber auch nach einer von Krankheiten geprägten Phase wieder mindestens 20 Mann zur Verfügung. Somit endlich wieder die Qual der Wahl. Die Trainingseindrücke werden somit den Ausschlag für die Kaderzusammenstellung geben.

Andere Infos rund um Team/Verein?
Sascha Kempf kehrt nach überstandener Verletzung zurück in das Team. Einer der wichtigsten Männer die wir haben und mit ihm wird auch wieder frischer Wind auf dem Platz wehen. Der Mann brennt wie Zunder auf sein Comeback. Freitag ist Heimspiel auf der Burg!