SV Eintracht Lüneburg II – TSV Bardowick II (Freitag, 20:00)



Interview mit SVE-Trainer Thorsten Hanstedt
Thorsten, zuletzt weniger Punkte geholt – ist etwas Ernüchterung eingekehrt?
Es ist vor allem die kalte Jahreszeit eingekehrt. Die Ausreden häufen sich und darunter leidet natürlich die Trainingsbeteiligung. Mehr Punkte bei unserem derzeitigen Aufwand sind halt nicht drin.

Seht ihr euch selbst besser als die bisherigen 24 Punkte?
Wenn jeder sich auf und neben dem Platz in den Dienst der Mannschaft stellen würde, würde ich ja sagen! So wie es derzeit läuft, auf keinen Fall. Wir haben eine Bombentruppe mit mega Potential, rufen dieses aber nicht ab.

51 Buden gemacht – müsstet ihr damit nicht viel weiter oben stehen?
Müssten wir eigentlich. Verdient hätten wir es aber nicht. Wir stehen genau da wo man steht, wenn man keinen Aufwand betreibt.

Warum ist die Defensive derzeit so verwundbar?
Weil wir jede Woche ein anderes Team auf dem Feld haben und wir uns im Training nicht einspielen können – aus den besagten Gründen.

Oft auch Gegentreffer im letzten Viertel der Partien – fehlt etwas die  Kraft oder viel Pech?
Wir haben natürlich Pech. Aber das war vorhersehbar. Uns fehlt derzeit alles. Aber ich muss auch betonen, dass man sich weiterhin auf einen Großteil verlassen kann.

Wie schwer ist es derzeit dem Team Impulse zu geben, die auch Wirkung zeigen?
Impulse können wir nur im Training setzen. Da hapert es ja schon. Am Spieltag in der Ansprache wird es schwierig.

Fehlt in vielen Situationen die Cleverness oder das richtige Stellungsspiel?
Wir haben genug Cleverness und Erfahrung im Team. Aber ein Zusammenspiel und einstudierte Abläufe sind derzeit Mangelware.

Wo müsste deiner Meinung nach der Kader am ehesten verstärkt werden?
Wir werden in der Winterpause noch mal aktiv, um den Anschluss nicht zu verlieren und um den Druck zu erhöhen. Wo, wird man sehen, wenn auch wirklich die Pässe auf der Hasenburg liegen.

Nun der TSV Bardowick II – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Auf keinen Fall ein Gegner den wir unterschätzen werden. Aber wir werden mit aller Macht versuchen, die drei Punkte auf der Burg zu behalten.

Wer wird auf jeden Fall nicht spielen können?
Die Leute, auf die wir uns nicht verlassen können. Aber derzeit stellt sich das Team auch fast von alleine auf. Bitterer geht es nicht.

Andere Infos rund um Team/Verein?
Es kommen wieder bessere Zeiten und vor allem wärmere. Man darf bei allem Ehrgeiz auch nicht vergessen, dass man in der Kreisklasse spielt. Aber auch da wird Teamsport betrieben!