Fußball: Vom Geburtsort Lüneburg in die weite Gaming-Welt

Großbritannien ist allen Überlieferungen zufolge das Mutterland des Fußballs. Dieser längst weltbekannte Fakt wird vor allem zu Länderspielen und großen Turnieren immer wieder gerne genutzt. Weniger bekannt ist unterdessen, wo das Spiel in Deutschland seine Ursprünge hat. Während Experten lange Zeit von Dresden ausgingen, scheint es tatsächlich Lüneburg zu sein, das als Wiege des Fußballs fungierte. Was steckt hinter der Geschichte und wie findet sich der Fußball auch in Games und Casino Slots wieder?

Belastbare Belege sprechen für Lüneburg

Quelle: Pexels
Quelle: Pexels

Ein Holzstich galt lange Zeit als wichtigster Ansatzpunkt auf der Suche nach den Wurzeln des deutschen Fußballs. Dieser zeigt Szenen eines vermeintlichen Fußballspiels, das in Dresden stattgefunden haben soll. Hier wurde der Dresden Football Club im Oktober 1873 von den Engländern vor Ort gegründet. Allerdings wurde der Sport noch hauptsächlich mit den am heutigen Rugby angelehnten Regeln durchgeführt, während das eigentliche Association Football erst in den 1880-ern auf größere Beliebtheit in Deutschland stoß. Ohnehin waren die Regeln erst 1863 durch die FA verabschiedet worden. Nicht zuletzt deshalb geht auch der Dresdener Historiker Dr. Hans-Peter Hock laut https://www.landeszeitung.de/ davon aus, dass sich der Holzstich nicht als erstes Fußballspiel aller Zeiten qualifiziert, wie wir es heute kennen. Vielmehr handelt es sich dabei eher noch um eine Rugby-Partie.

Den ersten wirklich stichhaltig belegbaren Nachweis findet er hingegen in Lüneburg. Hier soll am 28. August 1875 ein Fußballspiel stattgefunden haben. Dieses wurde erstmals nach den zur heutigen Zeit ähnlichen Regeln veranstaltet. Insbesondere Norddeutschland zeigte sich dank der Nähe zu Großbritannien besonders fortschrittlich, ließ das Fußballspiel früh zu und dient zugleich als erste Region des organisierten Spiels. Ausgerechnet Lüneburg als Wiege des deutschen Fußballs hatten wohl nur wenige erwartet. Doch was damals mit einem Knall begann, war nicht immer hochklassig. So war es natürlich vor allem der LSK, der in der Region den Ton angab und am erfolgreichsten agierte. Der 1901 gegründete Klub war eines der Gründungsmitglieder des Norddeutschen Fußball-Verbandes NFV, dessen Geschichte unter https://www.nordfv.de/ dargestellt wird. Erstmals als LSK war Lüneburg schließlich nach mehrfachen Umbenennungen 1912 aktiv.

Von der Premiere bis zur heutigen Massenunterhaltung

Die Entwicklung der folgenden 145 Jahre hätte wohl keiner in dieser Form erwartet. In der gesamten Gesellschaft gibt der Fußball den Ton an und findet sich überall im Alltag wieder. Insbesondere die Gaming-Welt hat sich das Spiel zur allseits beliebten Vorlage genommen. Bestes Beispiel sind FIFA und PES. Beide Games erscheinen jährlich und haben ihre jeweils treue Fanbasis. Insbesondere dank der hochwertigen Grafiken kaufen sich die Fußballer-Fans in aller Welt immer wieder gerne die Spiele und genießen es auf dem eigenen Sofa oder bei Freunden. Doch die Gaming-Welt bietet viel mehr als nur FIFA und PES. Auch das Casino Spiel Football Rules bei https://casino.betfair.com/de-de/ hat viel zu bieten. Vor allem optisch macht das Automatenspiel einiges her. So zeigt es beispielsweise die verschiedenen Trikots, die zur Unterscheidung der gegeneinander antretenden Teams getragen werden, sowie jubelnde Fans. Aber auch Fußballpositionen, -regeln und -hilfsmittel werden in Form von roten Karten, Schiedsrichter mit Pfeife und Torwart aufgegriffen. Einige von ihnen wurden schon zu den Anfangszeiten des Fußballs erfunden, während andere Regeln und Hilfsmittel wie die rote Karte erst später dazu kamen. Der Casino Slot bietet 25 Gewinnlinien auf fünf Walzen. Eine Besonderheit ist die Bonusrunde als Elfmeterschießen. Auch dieses suchte man in Lüneburg 1875 noch vergeblich.


Selbst kostenlos finden sich online viele Fußball-Games. Besonders beliebt ist Stick Football. Strichmännchen spielen gegeneinander, wobei der Spieler eine Mannschaft gegen die KI kontrolliert. Es gibt verschiedene Modi zur Auswahl, wobei der kurzweiligste ohne Zweifel die Weltmeisterschaft ist. Kann Deutschland auch in Minispielform den Triumph von 2014 wiederholen? Oder soll es lieber der große Erfolg mit der Elfenbeinküste sein? Ein Problem haben alle genannten Spiele jedoch gemein. Den Lüneburger SK Hansa wird man leider vergeblich suchen, bis es endlich wieder zumindest eine Liga nach oben geht. Bis dahin bleibt zumindest das Gewissen, die deutsche Fußballwiege zu sein und viel Unterhaltung in Form der diversen Spiele.