TSV Gellersen – SV Ahlerstedt/O. (Sonntag, 14:00)



Interview mit Gellersen-Trainer Sven Kathmann
Sven, wie schwer ist es derzeit geduldig zu sein, wenn man die Tabelle anschaut?
Die Tabelle können wir nicht beeinflussen. Natürlich ist es schön zu sehen, dass wir immer noch einige Mannschaften in Sichtweite haben.

Wie sehr sehnt ihr die Winterpause herbei?
Ich kann nur für mich sprechen. Natürlich ist die Jahreszeit bei vier Grad und Nieselregen nicht ideal, allerdings freue ich mich wie Bolle auf die Mannschaft und auf jede Trainingseinheit. Natürlich benötigen wir eine Winterpause und ich hoffe, dass wir die Spiele auch am 1.12.19 beenden können.
 
Fehlt derzeit auch ein wenig das nötige Spielglück?
Unsere Erfolge oder Misserfolge waren aus meiner Sicht fast immer klar, so dass wir selten über glückliche oder unglückliche Ergebnisse berichten mussten.

Oder spielt die Mannschaft derzeit am Limit?
Wir können nur erfolgreich sein, wenn wir am Limit spielen.

Wo müsste deiner Meinung nach der Kader am ehesten verstärkt werden?
Ich habe in den aktuellen Kader ein absolutes Vertrauen. Nach der Winterpause sind wir hoffentlich etwas breiter aufgestellt, so dass wir innerhalb der Spieltage etwas mehr Alternativen haben.

Wie siehst du die Rahmenbedingungen im Vergleich zu den anderen Teams der Liga?
Im Rahmen unserer Möglichkeiten sind wir gut aufgestellt. Nur weil wir kein Geld zahlen, können wir Dinge bieten, die für eine Mannschaft wichtig sind. Wir haben eine Physiotherapeutin, einen eigenen Trainingsplatz, ein Wohnzimmer als Kabine, Verpflegung bei Auswärtsspielen, einen tollen Förderkreis, gute Kameradschaft…

Nun Ahlerstedt – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Anhand der letzten Spiel, für mich die Mannschaft mit dem besten Offensivspiel.

Auf was für eine Partie können sich die Fans freuen?
Ein Spiel voller Leidenschaft.

Wer wird auf jeden Fall nicht spielen können?
Mirco Meyer ist gelb gesperrt.

Andere Infos rund um Team/Verein?
Wir gratulieren C. Müller und s. Wulf zum Nachwuchs.