Anzeige


Halbzeitpfiff TUS BARENDORF (Bezirksliga)


Anzeige


Interview mit TuS-TrainerBruno Schleiss

Zuletzt viele ausgefallene Spiele wegen Corona-Bedenken – deine Meinung dazu?

Auch, wenn zuletzt einen Lauf hatten: Es war definitiv die richtige Entscheidung einen Cut zu machen. Die Gesundheit aller ist deutlich wichtiger als falscher Ehrgeiz.

 

Wie zufrieden bist du mit dem Abschneiden deines Teams?

Ich bin sehr zufrieden, aber wir sind lange nicht am Ende. Es ist aber sehr erfreulich zu sehen, dass wir uns einzeln als auch als Mannschaft weiterentwickeln.

 

Habt ihr die Erwartungen übertroffen oder liegt ihr weit darunter?

Es wäre verlegen über Erwartungen zu sprechen. Wir sind auf dem richtigen Weg und nur das zählt.

 

Worin hat dein Team den größten Schritt gemacht?

In der taktischen Disziplin. Dazu sind wir als Mannschaft noch mehr zusammen gewachsen.

 

Und was läuft noch gar nicht wie gewünscht?

Die Umschaltmomente, sowie Tiefenläufe müssen optimiert werden. Deswegen werden wir den Fokus auf die Fitness in der Rückrunde setzen.

 

Welches Spiel war richtig gut?

Es gab einige. Gerade die Spiele, wo es klar zu erkennen war, dass die Mannschaft über die Mentalität kam, gepaart mit den taktischen Anweisungen haben enorm viel Spaß gemacht.

 

Und bei welchem gehen die Nackenhaare jetzt noch hoch?

Der Anfang der Saison war sehr hart, da haben wir viel Lehrgeld bezahlt. Dennoch waren diese Niederlagen extrem wichtig für die Entwicklung der Mannschaft.

 

Wie sah es mit der Trainingsbeteiligung aus?

Grundsätzlich positiv. Phasenweise sehr gut, Phasenweise war es kalt.

 

Wie viele Punkte nehmt ihr mit in die nächste Runde – oder werden Partien noch nachgeholt?

Wir nehmen bisher elf Punkte mit und können im Nachholspiel gegen Wendisch Evern noch nachlegen.

 

Hättest du dir da eine andere Regelung gewünscht?

Ich arbeite gerne mit Fakten und nehme es den Tatsachen entsprechend an.

 

Wie zufrieden warst du mit der Staffeleinteilung?

In der Bezirksliga ist die Qualität gestiegen, und wenn man sich auf den Niveau messen möchte spielt es keine Rolle, wie der Gegner heißt - gerade dann, wenn man als Spieler und letztendlich als Mannschaft wachsen möchte.

 

Schon sehr früh Pause – wie hältst du das Team bis zum Frühling bei Laune?

Wir legen ein abwechslungsreiches Programm dar und fangen schon etwas früher mit der Rückrundenvorbereitung an. Wir werden, wie oben schon erwähnt, den Schwerpunkt auf die Fitness legen, da wir schon im Sommer sehr viel auf das spielerische gegangen sind.

 

Wie sieht du eure Chancen für die Abstiegsrunde?

Gut. Es sind Endspiele und dementsprechend werden wir sie angehen.

 

Gehören Spieler nicht mehr zum Kader, die am Saisonanfang noch dabei waren?

Es sind und bleiben alle dabei.

 

Werden Spieler in der Winterpause gehen/aufhören?

Auch das nicht.

 

Sind Verstärkungen angestrebt?

Timo Dettmann, der sich am Anfang der Serie leider schwer verletzt hatte, verstärkt uns wieder. Externe Zugänge werden zurzeit analysiert.

 

Wem gilt es mal einen Dank auszusprechen?

Mein Dank geht an das Team, Trainerteam, Verantwortlichen und Förderverein - unsere gemeinsame Reise wäre gar nicht ohne deren Einsatz und Unterstützung möglich.