Anzeige


Anzeige


Interview mit Barnstedts Heiko Elster

Wie zufrieden bist du mit dem bisherigen Verlauf der Saison?

Super Vorbereitung, ordentlicher Dämpfer zur richtigen Zeit im Ligapokal, dann mit Vollgas gestartet. Ein, zwei Hängepartien, höchster Heimsieg seit ich-weiß-nicht-wann, Spiele, die gekippt wurden. Alles dabei. Wenn ich das so lese, liest sich das so, als wenn etwas die Konstanz fehlen würde.

 

Blick auf die Tabelle – wie fällt dein Fazit aus?

Wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, wir würden zur Halbzeit auf dem 2. Platz stehen, dann hätte ich einen Besuch beim Arzt empfohlen. Jetzt ist das Bild ja auch ein wenig verzerrt, da zwei Mannschaften noch Spiele nachholen müssen. Ich finde so etwas immer etwas schade, aber es gab dafür sicherlich Gründe. Als alter Barnstedter, der hier Horror-Zeiten durchlitten hat, gefällt mir besonders die Tordifferenz.

 

Wie schwer wird es die aktuelle Position zu halten oder deutlich zu verbessern?

Es sind Stammspieler ausgefallen, denen ich auf diesem Weg nochmals eine komplette und schnelle Genesung wünsche. Alle werden wohl zur Rückrunde nicht wieder fit sein. Tobi, walk on!

 

Wie siehst du die Auf- und Abstiegsanzahl der Klubs in deiner Liga?

Gerechtfertigt.

 

Wie stark schätzt du die Liga insgesamt ein?

Ich hatte ja mein ganzes Taschengeld von Mutti auf Handorf gesetzt und – Bumms – ist die Mannschaft weg. Startet neu durch und – Hut ab – liefert starke Spiele ab. ESV ähnlich. Was will ich sagen: Selbst Mannschaften mit äußerst problematischen Startsituationen spielen in dieser Liga eine teils starke Rolle. Hier kann nicht jeder jeden schlagen, aber das Niveau ist größtenteils ausgeglichen.

 

Was hat dich an deinem Team besonders erfreut?

Die Stimmung, die Moral und manchmal auch der schöne Fußball, den wir hier so lange vermisst haben.

 

Und was lief gar nicht wie gewünscht?

Die Klatsche gegen Erbstorf...

 

Wie siehst du das Zusammenspiel der Mannschaftsteile?

Es hängt bei uns schon stark davon ab, wer auf dem Platz steht. Aber definitiv erkenne ich eine Verbesserung.

 

Welches Spiel blieb in bester Erinnerung?

Brietlingen, weil wir einen solchen Start gut gebrauchen konnten.

 

Und welches Match hat richtig Nerven gekostet?

Die Klatsche gegen Erbstorf...

 

Wird sich der Kader in der Winterpause stark verändern?

Nein.

 

Gibt es Langzeitverletzte, die nach der Pause wieder einsteigen werden?

Wie oben schon erwähnt, war der Kader zum Ende hin etwas ausgedünnt. Der größte Teil dürfte aber wieder angreifen.

 

Was gibt es noch zu sagen?

Vielen Dank an die Mannschaft, dass die Moral weiterhin stimmt, dass es eine teils sehr sehenswerte Hinrunde mit Höhen und Tiefen, die nun mal zum Fußball dazugehören, gab, dass wir wieder mehr Publikum an der Seite haben und für so vieles andere mehr. Männas, ihr seid ein geiler Haufen. Wenn ihr weiter den Kopf hochhaltet, dann kann das noch richtig spannend werden!