Anzeige


Halbzeitpfiff SV ILMENAU (Bezirksliga)


Anzeige


Interview mit SVI-Trainer Jan-Henrik Holdberg

Zuletzt viele ausgefallene Spiel wegen Corona-Bedenken – deine Meinung dazu?

Gut so, man muss nicht immer alle rechtlichen Möglichkeiten bis aufs Äußerste ausreizen. Manchmal ist man im Team „Vorsicht“ besser aufgehoben.

 

Wie zufrieden bist du mit dem Abschneiden deines Teams?

Wir sind grundsätzlich sehr zufrieden. Im Nachhinein ärgert man sich über einige Spiele, aber wir stehen derzeit dort, wo wir stehen wollen.

 

Habt ihr die Erwartungen übertroffen oder liegt ihr weit darunter?

Ziel ist es den Klassenerhalt möglichst schnell in der Tasche zu haben. Das Ziel können wir aus eigener Kraft noch erreichen, so dass wir im Soll sind.

 

Worin hat dein Team den größten Schritt gemacht?

Zum einen in der Mentalität: Wir sind sehr häufig bereit, alles für das Erreichen unseres Ziels in die Waagschale zu werfen. Zum anderen das hohe Anlaufen: Wenn wir die notwendige Mentalität aufbringen, schaffen wir es den Gegner früh unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen.

 

Und was läuft noch gar nicht wie gewünscht?

Im Spielaufbau und beim Herausspielen von Torchancen müssen wir noch reifer werden. Dort agieren wir häufig zu hektisch oder finden im richtigen Moment den Abschluss nicht.

 

Welches Spiel war richtig gut?

Besonders gut hat mir die erste Halbzeit zu Hause gegen Eddelstorf gefallen, die war nahezu perfekt.

 

Und bei welchem gehen die Nackenhaare jetzt noch hoch?

Mir persönlich beim Hinspiel in Emmendorf. An dem Tag war Emmendorf mehr als schlagbar.

 

Wie sah es mit der Trainingsbeteiligung aus?

Die war fast durchweg zufriedenstellend. Aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle haben wir hier und da mal Abstriche machen müssen.

 

Wie viele Punkte nehmt ihr mit in die nächste Runde – oder werden Partien noch nachgeholt?

Das ist noch völlig offen, da wir noch 2 Nachholspiele bestreiten und davon 1 gegen einen direkten Konkurrenten, ist das schwierig zu sagen.

 

Hättest du dir da eine andere Regelung gewünscht?

Nein.

 

Schon sehr früh Pause – wie hältst du das Team bis zum Frühling bei Laune?

Erstmal ist Erholung angesagt. Wir haben viel investiert. Danach bereiten wir uns rechtzeitig auf unsere Nachholspiele vor.

  

Gehören Spieler nicht mehr zum Kader, die am Saisonanfang noch dabei waren?

Ja, da hat sich leider auch einiges getan:

Refki Saliaj

Christian Steinmüller

Moritz van der Wyk

Simon Rehder (Studium)

Darwin Sobotta

Edgar Munk

 

Werden Spieler in der Winterpause gehen/aufhören?

Außer die bereits Genannten nicht. Den einen oder anderen verschlägt es ins Studium, sind aber weiterhin Teil der Mannschaft.

 

Sind Verstärkungen angestrebt?

Thore Schmidt ist wieder zu uns gestoßen. Nach einer beruflichen Auszeit, kommt er zurück nach Lüneburg und hat auch schon ein Spiel für uns absolviert.