Anzeige


Halbzeitpfiff TSV MECHTERSEN/VÖGELSEN II (2. Kreisklasse)


Anzeige


Interview mit TSV-Trainer Florian Kollmorgen

Wie zufrieden bist du mit dem Abschneiden deines Teams?

Sagen wir mal so: Ich bin zufrieden, aber es hätte mit etwas Glück und Cleverness mehr sein können.

Wir haben leider zu viele Punkte liegen lassen, nach klaren Führungen.

 

Habt ihr die Erwartungen übertroffen oder liegt ihr weit darunter?

Weder noch. Das passt schon nach dem Neuaufbau. Viele Leistungsträger sind ja in unsere alte Herren gewechselt. Wir haben jetzt eine relativ junge Mannschaft.  

 

Worin hat dein Team den größten Schritt gemacht?

Die Balance zwischen den erfahrenen und den jungen Spielern passt ganz gut. Die Mannschaft präsentiert sich als Team und sie kämpfen füreinander. Außerdem denke ich, das sie im spielerischen und taktischen Verhalten dazu gelernt haben. Dafür möchte ich mich nochmal bedanken, bei den ehemaligen Trainern Thomas Fritsche und Torsten Gerhardt. 

 

Und was läuft noch gar nicht wie gewünscht?

Leider sind die Jungs immer noch nicht clever genug, um einen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Die Trainingsbeteiligung könnte auch, wie bei vielen anderen Teams wohl auch, besser sein.

 

Welches Spiel war richtig gut?

Da fallen mir 2 richtig gute Spiele ein: Das Hinspiel gegen Handorf, als wir zur Halbzeit 4:0 geführt haben und noch 4:4 gespielt haben. Und das Hinspiel gegen Vastorf II, dort haben wir 3:1 zur Halbzeit geführt und noch 4:4 gespielt. Noch schöner wären dann noch 2 Siege gewesen.

 

Und bei welchem gehen die Nackenhaare jetzt noch hoch?

Das Rückspiel gegen ESV Lüneburg war richtig schlecht von uns. Dort war zur Halbzeit schon die Messe gelesen.

 

Wie sah es mit der Trainingsbeteiligung aus?

Am Anfang ganz ordentlich - und wie eigentlich in jedem Jahr mit abnehmenden Temperaturen weniger bis gar nicht. 

 

Wie viele Punkte nehmt ihr mit in die nächste Runde?

Wir nehmen leider nur 5 Punkte mit.

 

Hättest du dir da eine andere Regelung gewünscht?

Ja schon, aber es ist, wie es ist. Wir machen das Beste daraus.

 

Wie zufrieden warst du mit der Staffeleinteilung?

Das war schon okay. Wir hatten ja auch die große Chance mit etwas Glück in die Meisterrunde zu kommen.

 

Schon sehr früh Pause – wie hältst du das Team bis zum Frühling bei Laune?

Wir spielen ja seit 24. Oktober nicht mehr. Training unter Corona-Bedingungen ist ja fast unmöglich. Bei 3G hätten wir ja weiter trainieren können. Ich hoffe doch sehr, dass jeder einzelne Spieler für seine Fitness sorgt. Wir werden dann mal schauen, ob und unter welchen Bedingungen wir Mitte Januar wieder starten können.

 

Wie sieht du eure Chancen für die Abstiegsrunde?

Ich bin recht optimistisch, das wir auch dort mithalten können und unser Ziel erreichen.

 

Gehören Spieler nicht mehr zum Kader, die am Saisonanfang noch dabei waren?

Ja, leider. Dennis Kotowski und Dustin Hejny haben uns  berufsbedingt verlassen. Das ist ein großer Verlust für das Team. Wir wünschen den beiden alles Gute für die Zukunft.

 

Werden Spieler in der Winterpause gehen/aufhören?

So weit wie ich weiß, nur die beiden.

 

Sind Verstärkungen angestrebt?

Christian Shahinyan ist neu im Team und trainiert schon fleißig mit. Er wird im Februar 18 Jahre und ab dann spielberechtigt.

 

Wem gilt es mal einen Dank auszusprechen?

Wie oben schon erwähnt,den beiden Vorgängern Thomas Fritsche und Torsten Gerhardt, die immer mit Herzblut für den TSV dabei waren. Ich wünsche den beiden alles Gute und vor allem Gesundheit für die Zukunft. Man sieht sich immer 2-mal im Leben Jungs.

 

Andere Infos rund um Team/Verein?

Wir bedanken uns bei allen Fans und Helfern vom TSV, die unserem Verein immer die Treue halten, in diesen nicht einfachen Zeiten.