Anzeige


Halbzeitpfiff THOMASBURGER SV (1. Kreisklasse)


Anzeige


Interview mit Thomasburgs Jonas Kalauch

Abbruch der Hinserie – deine Meinung dazu?

Offiziell heißt es ja, dass die Serie nur unterbrochen wurde - ich bin mal gespannt, wann und wie es weitergeht.

 

Wie zufrieden bist du mit dem Abschneiden deines Teams?

Es geht, da ist durchaus noch Potential vorhanden.

 

Habt ihr die Erwartungen übertroffen oder liegt ihr weit darunter?

Saisonziel war ja ein einstelliger Tabellenplatz, das Soll haben wir voll erfüllt... Spaß beiseite: Wir hatten uns schon eine etwas bessere Platzierung ausgerechnet. Die wäre durchaus auch möglich gewesen.

 

Worin hat dein Team den größten Schritt gemacht?

Schwer zu sagen. Wir haben es geschafft, die Mannschaft weiter zu verjüngen, aber gerade unsere jungen Spieler stehen ja noch am Beginn ihrer Karriere im Herrenbereich. Da klappt natürlich noch nicht alles wie am Schnürchen.

 

Und was läuft noch gar nicht wie gewünscht?

Wenn es Richtung Tor geht, fehlt mir noch die Zielstrebigkeit und Kaltschnäutzigkeit. Der Ball muss einfach über die Linie, ob es dann ein Tor des Monats wird, ist total boogy - am Ende zählen die drei Punkte. Vielleicht gibt ja Altmeister Robin Graf (geb. Göhlke) dazu noch mal einen Workshop...

 

Welches Spiel war richtig gut? 

Der Heimsieg gegen die Reserve des LSK Hansa war gerade deswegen stark, weil unsere Jungs einen Rückstand mit der richtigen Moral drehen konnten und eine tolle Leistung gezeigt haben. Am Ende gab es dafür die Belohnung in Form von drei Punkten.

 

Und bei welchem gehen die Nackenhaare jetzt noch hoch?

In Zernien haben wir mit 6:1 verloren, dabei wurden fast alle Tore für den SVZ von uns selber vorbereitet… Personell konnten wir auch nicht nachlegen, das war von vorne bis hinten ein Satz mit x.

 

Wie sah es mit der Trainingsbeteiligung aus?

Je später im Jahr + je niedriger die Temperatur + je höher die Niederschlagsmenge = desto geringer die Beteiligung.

 

Wie viele Punkte nehmt ihr mit in die nächste Runde?

Das haben wir recht clever gemacht, denn wir nehmen alle zehn geholten Punkte gegen Mitkonkurrenten rüber in die Abstiegsrunde.

 

Hättest du dir da eine andere Regelung gewünscht?

Vom Modus her war es okay, allerdings wurde ja vor der Saison gesagt, dass die Staffeln kleiner werden sollen, damit wir weniger Spiele haben und so mehr Zeit für Nachholspiele (ob wegen Corona-Pausen oder wetterbedingt) zur Verfügung steht. Leider war das Gegenteil der Fall, denn wir hätten ja noch bis Mitte Dezember gespielt und damit länger als in "normalen" Saisons. Generell machen aus meiner Sicht Spiele z. B. am 19.12. sehr wenig Sinn, denn kaum ein Platz lässt dann noch ein Fußballspiel zu.

 

Wie zufrieden warst du mit der Staffeleinteilung?

Die war schon in Ordnung.

 

Schon sehr früh Pause – wie hältst du das Team bis zum Frühling bei Laune?

So früh hätten wir gar nicht Pause gehabt, das letzte Spiel unserer 1. Herren wäre am 12.12. in Bardowick gewesen. Nach der Absage der letzten Spiele im Dezember haben wir uns entschlossen, zunächst in die Winterpause zu gehen. Mal schauen, wann es weitergeht.

 

Wie sieht du eure Chancen für die Abstiegsrunde?

Wir haben bereits einen guten Puffer, dürfen uns aber darauf definitiv nicht ausruhen! Der Klassenerhalt sollte definitiv machbar sein.

 

Gehören Spieler nicht mehr zum Kader, die am Saisonanfang noch dabei waren?

Jan Hofmann und Toni Otto sind nicht mehr dabei.

 

Werden Spieler in der Winterpause gehen/aufhören?

Davon ist mir nichts bekannt.

 

Sind Verstärkungen angestrebt?

Einige Jugendspieler stehen in den Startlöchern, leider dürfen die erst in Pflichtspielen mitmachen, wenn sie 18 geworden sind.

 

Wem gilt es mal einen Dank auszusprechen?

Vielen Dank an meine Vorstandskollegen und die anderen Helfer, die am Spieltag dafür sorgen, dass bei uns im Thomasburger Waldstadion alles rund läuft. Ob Verkauf, Grill oder beim Einlass - überall sind wir auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. Gerade die Umsetzung der Corona-Vorgaben bedeutet für die Verantwortlichen (die ja meistens mit ihrer eigentlichen Tätigkeit im Vorstand schon gut ausgelastet sind) noch einen immensen Aufwand. Vom Verband kommt ja genau gar nichts, außer bunte Plakaten zum selber Ausdrucken.