1. Kreisklasse: Da hat es ordentlich in den Netzen gezappelt!

Dahlenburger SK – Thomasburger SV 2:1 (0:1)

DSK-Trainer Jens-Peter Zemke: "Es war ähnlich wie gegen Jastorf, vom Bauchgefühl her hatten wir wieder zum 80 Prozent den Ball. Wir haben das Spiel zwar bestimmt, der TSV nutzte jedoch seine Chance, ging also verdient mit der Führung in die Pause. Nach dem Wechsel haben wir über die Außen viel Druck gemacht, nach dem 1:1 haben wir weiter versucht spielerische Lösungen zu finden, haben uns so am Ende die Punkte auch verdient. Die Jungs haben gut gearbeitet!"

Tore

0:1 Schmidt (40.)

1:1 Faber (70.) mit einer Bogenlampe

2:1 Mager (90.), der aus spitzem Winkel oben links traf

 

TSV Gellersen II – TSV Bardowick II 8:0 (4:0)

Gellersens Nils Krahmer: "Wir haben heute ein Riesenspiel gemacht und alle Mannschaftsteile haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. An der einen oder anderen Schraube hätten man heute noch stellen können, aber natürlich sind wir froh, so in die Saison gestartet zu sein! Besonders hervorheben möchte ich trotzdem unseren Verteidiger Niklas Fritsche, der für mich heute der beste Mann auf dem Platz war!"

Tore

1:0 Bergmann (8.)

2:0 Krickhahn (16.)

3:0 Bergmann (28.)

4:0 Bergmann (33.)

5:0 Bergmann (61.)

6:0 Notzke (73.)

7:0 Twesten (83.)

8:0 Twesten (90.)

 

TuS Hohnstorf – SV Scharnebeck II 4:2 (2:0)

Tore

1:0 Dressler (6.)

2:0 Petersen (38.)

3:0 Huber (70.)

3:1 Menzel (71.)

3:2 Pöhle (88.)

4:2 Röhling (91.)

 

TV Neuhaus – TuS Brietlingen 5:1 (4:0)

TuS-Obmann Hermann Sack: "Ehrlich gesagt war es kein gutes Spiel von beiden Teams. Sagen wir es mal so, wir können es sicherlich noch etwas besser. Nach der Pause war auch etwas die Luft raus, trotzdem waren die schönen Tore von Hardik und Wolf eine Augenweide - die Treffer haben Spaß gemacht! Der Sieg geht in Ordnung, Zauberfußball war es aber sicherlich nicht!"

Tore

1:0 Eigentor (14.)

2:0 JHardik (29.)

3:0 Wolf (43.)

4:0 Richter (45+5) per Strafstoß

5:0 Hardik (55.)

5:1 Kouame (59.)

 

MTV Treubund Lüneburg II – TuS Erbstorf 2:1 (1:1)

MTV-Cotrainer Andreas Gollers: "Wir wollten heute ganz bewusst das Spiel kontrollieren und den Ball laufen lassen. Wir hatten das Spiel auch ganz gut im Griff, aber Erbstorf hat auch mit viel Herz und Kampf agiert, so dass das 1:1 zur Pause okay war. Nach der Pause haben wir versucht Fußball zu spielen, der TuS schlug viele lange Bälle. Zum Ende hin wurde es etwas hektisch, es gab ja auch einige Karten, aber wir haben das Spiel fußballerisch gesehen sicherlich verdient gewonnen!"

Tore

1:0 Darwish (12.)

1:1 Stryczek (21.)

2:1 Brinkmann (55.)

 

Lüneburger SK II – Lüneburger SV 0:9 (0:6)

LSK-Trainer Thomas Wiebe: "Klar, dieses Spiel ist enttäuschend für uns - aber heute haben wir gezeigt bekommen, wo wir auch stehen können! Die LSV war uns deutlich überlegen, dazu die schnellen Tore und der Doppelschlag vor der Pause - da war die Partie gelaufen! Wir haben sicherlich diverse Verletzte, haben das Spiel nie in den Griff bekommen - tja, heute haben unsere jungen Spieler mal den Unterschied zum Herrenfußball gesehen! Nach der Pause konnten wir das Spiel halbwegs offener gestalten, aber die LSV war immer Herr der Lage, ohne ein Feuerwerk zu zünden. Wir haben eine Menge Lehrgeld bezahlt!"

Tore

0:1 Alkhalil (3.)

0:2 Sharba (7.)

0:3 Otte 817.)

0:4 Omar (30.)

0:5 Alkhalil (45.)

0:6 Sharba (45.)

0:7 Otte (73.)

0:8 Otte (82.)

0:9 Sharba (90.)

 

TSV Jastorf – SV Eintracht Lüneburg II 0:5 (0:2)

SVE-Trainer Thorsten Hanstedt: "Wir haben das Spiel recht souverän gewonne, Jastorf hatten ehrlich gesagt auch nicht allzu viel dagegen zu setzen. Aber wir wollen dieses Spiel mal nicht überbewerten: Mund abwischen, weiter geht es! Klar, es waren einige gute Spielzüge dabei, sicherlich hätten wir auch mehr Treffer erzielen können, aber wir wollen auch nicht zu vermessen sein!"

Tore

0:1 Rodatz (12.)

0:2 Rodatz (30.)

0:3 Rodatz (49.)

0:4 Bockelmann (75.)

0:5 Kempf (79.)