Bezirksliga: Das ging in den 5 Partien am 18. August ab!

SV Küsten – TSV Bardowick 1:4 1:1)

TSV-Trainer Roman Razza: "Wir haben gut angefangen, hatten gute Chancen, die wir aber leider nicht nutzten - und wie aus dem Nichts fiel dann aus unserer Sicht das 0:1... Bis zur Pause war Küsten dann besser als wir, komischer Weise schossen wir genau in dieser Phase unsere Tore! Nach der Pause haben wir es besser ausgespielt, hatten 5-7 weitere dicke Chancen, aber der letzte Ball passte nie. Immerhin haben wir heute unsere Möglichkeiten zur Hälfte genutzt, aber nach hinten läuft es längst noch nicht so wie ich es mir vorstelle - so reicht das noch nicht!"

Tore

1:0 Schulz (34.)

1:1 Schreyer (40.)

1:2 Kreuzkamp (45.)

1:3 Schreyer (65.)

1.4 Mäding (73.)

 

TuS Neetze - Ochtmisser SV 6:1 (4:1)

Tore

0:1 Musa (11.)

1:1 Schierle (14.)

2:1 Hämmerling (16.)

3:1 Schierle (38.)

4:1 Mehl (43.)

5:1 Mehl (69.)

6:1 Heine (85.)

 

SV Rosche – TuS Barendorf 1:0 (0:0)

TuS-Trainer Frank Kathmann: "Vom Grundsatz her hätten wir hier einen Punkt verdient gehabt. Rosche hatte zwar mehr Ballbesitz, war auch einen Tick besser als wir, aber wir hatten genauso viele Chancen wie sie. Schade, dass dieses Spiel dann nach einem Standard entschieden wurde. Ich kann aber keinem Spieler einen Vorwurf machen, denn mir haben insgesamt 10 Mann gefehlt! Dadurch haben einige Spieler auf ungewohnte Positionen gespielt, das hat man dann schon etwas gemerkt."

Tor

1:0 Schierwater (80.) mit dem Kopf nach einer Ecke

 

SV Wendisch Evern – SV Eddelstorf 1:2 (1:1)

SVW-Trainer Merko Butenhoff: "Die ersten 10 Minuten sind wir ganz schwer in die Partie gekommen, sind auch verdient in Rückstand geraten, da war der SV klar besser als wir! Danach haben wir uns aber geschüttelt, waren die nächten 35 Minuten überlegen, trafen verdient zum 1:1. Eigentlich hätten wir zur Pause mehr Vorteile für uns ziehen müssen. Nach der Pause haben wir aber nicht weitergemacht, der SV war wieder im Spiel, hatte aber keine dicken Chancen. Und dann gehen wir mit zwei Mann in einen Zweikampf, der Querschläger ging zu einem Gegner, ein Querpass, schon war die Situation nicht mehr mit fairen Mitteln zu verteidigen. Eigentlich ein klares 1.1-Spiel, so stehen wir wieder wie die Deppen da!"

Tore

0:1 Meyer (5.)

1:1 Spomer (35.)

1:2 Alves-Dias (80.)

 

TuS Bodenteich – SV Ilmenau 2:1 (1:1)

SVI-Trainer Jan-Henrik Holdberg: "Es war eine sehr kampfbetonte und zerfahrene Partie, dazu gab es viele lange Bälle, die bei dem nassen Boden immer gefährlich waren! In der 1. Halbzeit ging es hin und her, von den Chancen her war es ausgeglichen, so dass das 1:1 in ordnung ging. Nach der Pause habe ich uns mehr gesehen, da haben wir stellenweise auch den besseren Fußball gezeigt. Und dann fangen wir uns nach 2 Ecken gegen uns einen Handelfmeter... Ich denke, mit einem 1.1 hätten beide Teams leben können, so war es am Ende richtig bitter für uns! Dem nicht genug, es haben sich zwei Spieler verletzt, da müssen wir abwarten. Nachdem sich Sebastian Klepatz ja das Kreuzband gerissen hat, sind das heute weitere Rückschläge!"

Tore

0:1 Michel Kusack (27.)

1:1 Winter (32.)

2:1 Borchers (93.) per Handelfmeter