Bezirkspokal: Der MTV Treubund Lüneburg steht im Viertelfinale

MTV-Trainer Sören Hillmer und seine Mannschaft benötigten das Elfferschießen, um den Einzug ist das Viertelfinale zu schaffen.
MTV-Trainer Sören Hillmer und seine Mannschaft benötigten das Elfferschießen, um den Einzug ist das Viertelfinale zu schaffen.
MTV Treubund Lüneburg - Teutonia Uelzen 6:5 n.E. 3:3 (1:1)

MTV-Trainer Sören Hillmer: „Von uns eine durchwachsene Leistung! Heute fehlte uns etwas die Frische, weil wir in der vorherigen Woche intensiv trainiert haben, das hat man schon auf dem Platz gesehen! Ich mache aber keinem Spieler einen Vorwurf, doch wenn man drei Treffer nach Standards fängt, dann fehlt da eben schon etwas die geistige Frische! Wir hatten ansonsten bestimmt 70 Prozent Ballbesitz, waren dominant – unterm Strich ein verdienter Sieg! Kurz nach der Pause legten wir das 3:1 nach, fingen uns aber schnell das 3:2, um in der 81. Minute einen Elfmeter gegen uns zu bekommen. Unser Torwart kann halten, doch anschließend war niemand da von uns, so dass der Nachschuss saß. Im Elfmeterschießen trafen Perera, Winter und Pinnow-Karus für uns, währen Teutonia 2-mal an Rußmann scheiterte. Horn hätte für uns alles klar machen können, aber er verschoss. Aber auch der nächste Teutone ballerte die Kugel über das Tor, so dass unser letzter Spieler gar nicht mehr antreten musste. Heute haben wir das Glück auch etwas erzwungen!“

Tore

0:1 Krasnikov (9.)

1:1 Goldberg (39.)

2.1 Franke (53.)

3:1 Franke (56.)

3:2 Hatt (58.)

3:3 Krasnikov (81.)