TuS Hohnstorf – TSV Bienenbüttel (Sonntag, 14:00)



Interview mit Hohnstorf-Trainer Christian Kokartis
Christian, Sieg in Thomasburg – deine Einschätzung?
Es war ein verdienter, wenn am Ende auch knapper Erfolg.

Derzeitiger Rang – wie zufrieden seid ihr damit?
Wir befinden uns immer noch in der Verfolgergruppe, daher wollen wir weiter Druck auf die ersten Plätze machen.

29 Treffer erzielt – zu wenig Offensivpower, um ganz oben dabei zu sein?
Wir kreieren trotzdem genug Chancen. Manchmal fehlt uns die Kaltschnäuzigkeit.

Was ist das größte Lob, das man dem Team aussprechen kann?
Die Geschlossenheit!

Und wo müsste der Hebel angesetzt werden, um noch stabiler zu spielen?
Im Sturm kaltschnäuziger werden, um Spiele schneller zu entscheiden.

Wo müsste deiner Meinung nach der Kader am ehesten verstärkt werden?
Wenn uns was fehlt, ist es ein wenig Erfahrung.

Nun der TSV Bienenbüttel – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Sie haben zurzeit einen guten Lauf. Wir werden aber alles daran setzen, um die Punkte in Hohnstorf zu behalten.

Auf was für ein Spiel können sich die Fans freuen?
Auf ein temporeiches Spiel, mit Hohnstorf als Sieger.

Wer wird auf jeden Fall nicht spielen können?
Große Fragezeichen stehen noch hinter Jannes Teske und Niklas Köhlbrandt.