MTV Handorf – MTV Himbergen (Sonntag, 15:00)


Interview mit Handorfs Daniel Mirow
Spielfrei gehabt - nach der langen Pause hilfreich?
Wir konnten kurzfristig noch ein Testspiel gegen Scharnebeck 2 vereinbaren. Ein guter Test somit konnten wir nach dem guten Start in Mechtersen im Rhythmus bleiben.

Davor ein klarer Sieg in Mechtersen - was lief da schon richtig gut?
Die Mannschaft hat in der Winterpause die Köpfe wieder frei bekommen und konnte die Akkus aufladen. Die Jungs hatten Lust und alle haben gezeigt was können. Ein super Start so, kann es gerne weitergehen.

Wie schwer wird es nach der Pause wieder in den Tritt zu kommen?
Das Wetter hat uns etwas beim Training ausgebremst, so dass wir leider nicht ganz so trainieren und testen konnten, wie wir wollten. Ich bin aber optimistisch, dass wir eine gute Rückrunde spielen werden.

Welches Ziel habt ihr euch für die Restsaison auf die Fahne geschrieben?
Unsere Ziele haben sich nicht geändert, wir wollen nach wie vor aufsteigen.

Wie siehst du den kommenden Gegner und die Chancen?
Himbergen ist körperlich sehr robust und ich glaube, dass sie besser spielen als die Tabelle aussagt.

Auf was für eine Partie können sich die Zuschauer freuen?
Wir werden weiter Vollgas geben und nach vorne spielen und lassen keinen Zweifel an unserer Überlegenheit.

Gibt es Langzeitverletzte?
Nein, der eine oder andere Spieler hat Wehwehchen, aber nichts Ernstes.

Was hat sich im Kader in der Winterpause getan?
Wir haben leider 3 Abgänge berufsbedingt, aber auch einige Neuzugänge, die schon gut ins Team gefunden haben.

Ist die Trainerfrage für die kommende Serie geklärt?
Wir sind dran.

Wie schaut es vom Kader her aus?
Sehr gut und es werden eventuell noch einige Spieler dazu kommen.