Luca Dierks (VfL Bleckede) 24.06.20


Vorname, Name, Alter, Verein?
Luca Dierks, 23 Jahre, VfL Bleckede

Seit wann bist du deinem Klub verbunden?
Seitdem ich gehen kann, ich wohne direkt neben den Sportplatz, da gab es keine andere Möglichkeit.

Was bedeutet dir der Klub?
Sehr viel mehr als nur einfacher Zeitvertreib. Der VfL ist meine zweite Familie.

Wie würdest du dein Team beschreiben?
Ein verrückter, eingeschworener Haufen, aber trotzdem immer offen für neue Leute. Ich finde, wir haben die richtige Mischung aus Ehrgeiz und Spaß.

Was magst du an deinem Verein besonders?
Ganz ehrlich: einfach Alles. Von dem Kassenhäuschen am Anfang des Sportgeländes, über die Leute, bis hin zu der letzten Waldecke. Das ist mein Verein!

Was bedeutet dir Vereinstreue?
Ich hatte zwar in der Jugend die Gelegenheit beim Tus Neetze unter Oliver Frey (geile Zeit!!) und ein halbes Jahr unter Lars Eggers beim SV Karze zu spielen (einfach ein sehr schöner und lieber Verein), aber ich bin knapp über 10 Jahre im Verein. Also bedeutet mir das schon eine Menge!

Wie ist es, wenn der Bruder dein Trainer ist?
Schwierige Frage! Fluch und Segen zugleich. Wir sind uns ab und zu sehr uneinig. Aber Ich kann auch ehrlich sagen, dass der beste Trainer, den ich bisher jetzt im Herrenbereich hatte, mein Bruder ist. Das ist meine ehrliche Meinung.

Hängt oft der Haussegen schief?
Wenn wir verlieren und das obligatorische Familienessen steht an, dann ist auch mal Feuer unter dem Dach. Aber spätestens Montag haben sich alle wieder lieb.

Was war dein größter sportlicher Erfolg?

Vize-Niedersachsenmeister in der Jugend mit TuS Neetze. Die Erfahrung, die ich an diesem Wochenende gesammelt habe, kann mir keiner nehmen. Im Herrenbereich hatte ich noch nicht so oft die Möglichkeit zu feiern, außer den Finalsieg beim „Thomasburger Winterzauber“ vor zwei Jahren gegen unseren kleinen Nachbarn aus Bars.....! Die haben in den 10 Minuten kein Stich gesehen.

Du sitzt auf der Bank – wie schlecht ist deine Laune, kannst du die verbergen?
Die ist am Anfang schon im Keller, aber sobald ich eingewechselt werde, gebe ich natürlich alles.

Was kannst du beim Fußball nicht ertragen?
Schwalben, Zuschauer, die denken den Fußball erfunden zu haben. Ab und zu mich selber, weil ich die Fresse nicht halten kann.

Kannst du auf dem Feld auch ein Stinkstiefel sein?
Ja, kann Ich. Da muss ich noch an mir arbeiten. Aber das wird jedes Jahr ein bisschen besser, das sagt Jeder ;)

Wie reagierst du auf böse Fouls?
Emotional, bester Spruch: "Was soll der Scheiß, wir müssen morgen alle zur Arbeit!“ Klassiker.

Was war dein schönstes Tor?

Gegen Dynamo Lüneburg in der Hinrunde! Alter, habe ich die Pille ins Bacardi-Dreieck geschweißt. Viel mehr Tore habe ich in dieser Saison aber auch nicht gemacht!

Und mal schön in die eigenen Maschen getroffen?
Nee, da war früher immer André „Don“ Grote für verantwortlich.

Welchen Spruch kannst du auf dem Platz nicht mehr hören?
Luca, hör auf zu meckern. Luca, schallt mal in den 2ten Gang. Leute, ich habe es verstanden! Ich bin nicht Usain Bolt.

Was geht dir in der Kabine richtig auf die Nerven?
Nichts, ich liebe jeglichen Kabinen-Vibe. Obwohl die Captain Morgan-Flasche, die schon gefühlt 2 Jahre da steht, geht mir langsam auf die Nüsse.

Gel in den Haaren, Stutzen über die Knie, bunte Schuhe – wie sieht das bei dir aus?
Gel ja!! Die Matte ohne Gel? Schwierig! Klares Nein zu Stutzen über die Knie und bunte Schuhe. Aber wer das gut findet, soll das machen.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?
Alles Mögliche! Auf was ich gerade Lust habe.

Wo liegt deine Stärke neben dem Platz?
Ich glaube nicht, dass ich irgendeine besondere Stärke neben den Platz habe. Muss ich auch nicht!

Über was kannst du herzhaft lachen?
Zuallererst alles was Sascha Gericke macht!!! Außerdem meine kläglichen Versuche, in der Kabine witzig zu sein. Meistens sind das Mitleidslacher. Aber ab und zu schieß ich mal was Witziges aus der Hüfte. Ps: Danke für nichts, Schmutzki ;)

Und über was richtig aufregen?
Derbys verlieren!! Das ist mir völlig Latte, ob die angrenzenden Ortschaften Kreisliga, Bezirksliga usw. spielen. Derbyniederlagen kann ich schwer verdauen.

Was ist dein Lieblingsspruch?
Ich trinke Ouzo, und was trinkst du so? Gelb und schnell = VFL!

Was wolltest du allen Vereinen schon immer mal sagen?
Ich wünsche allen Vereinen, Spielern und Familienangehörigen natürlich beste Gesundheit. Alles andere ist zurzeit zweitrangig.

Was musst du uns noch mitteilen, worauf die Fußballwelt gewartet hat?

Wir schlafen nicht auf Betten wir schlafen nicht auf Stroh, wir schlafen auf den Frauen, das war schon immer so. Weil wir aus Bleckede sind, Halli hallo, das weiß ein jedes Kind, halli hallo. Wir reißen Bäume aus, halli hallo, wo keine sind, oh ja, das stimmt. Sieg!