TuS Neetze II – MTV Soderstorf (Sonntag, 13:00)


Interview mit Neetze-Trainer Andreas Trilk
Wieder nicht gespielt - wie frustrierend ist das?
Ja, wir waren schon etwas enttäuscht, weil wir spielen wollten. Nach den ganzen Regenfällen war es aber auch nachvollziehbar, dass nur ein Spiel stattfand.
 
Wie kann man das Team bei Laune halten?
Mit Training und Testspielen, oder halt mal mit der Soccerhalle und einer Kiste.
 
Wie schwer wird es nach der Pause wieder in den Tritt zu kommen?
Das werden wir am Sonntag beantworten können, wenn es der Wettergott zulässt.
 
Wie zufrieden bist du mit dem Auftreten in der Winterpause?
Naja, 50:50. Wenn man bei der Hallenmeisterschaft (Qualli und Finale) nur 6-7 Spieler von über 25 hat und ich selber im Tor stehen muss, stimmt was mit der Einstellung nicht. Genauso gibt es einen Vorbereitungsplan. Was da für Absagen kamen, war unglaublich. Anders aber, alle Spieler die da waren, gaben im Training alles und haben sich bei den Testspielen super verkauft. Leon Lüthje und Axel Borkert liegen aktuell bei 100 Prozent Beteiligung – die beiden verkörpern den Teamsport.
 
Welches Ziel habt ihr euch für die Restsaison auf die Fahne geschrieben?
Unverändert zum Saisonstart. Wir wollen unter den Top sechs kommen. Je höher, desto besser. Und wir wollen die Jungen Spieler für Höheres vorbereiten.
 
Wie siehst du den kommenden Gegner und die Chancen?
Mit Soderstorf kommt ein Team auf uns zu, was viel gut zu machen hat. Nach "der Hinrunde" werden sie alles dafür geben, sich selbst zu beweisen, dass sie weiter nach oben gehören. Wir wollen unsere gruselige Heimbilanz aufbessern, da schulden wir unseren Zuschauern noch etwas. Also wird keiner was verschenken!!!
 
Auf was für eine Partie können sich die Zuschauer freuen?
Wenn ich den Platz so sehe, wird es ein typisches Kreisklassen-Spiel auf tiefen Grund mit viel Kampf.
 
Gibt es Langzeitverletzte?
Nein, glücklicher weise nicht. Aber Langzeit-Trainingsfaule habe ich anzubieten.
 
Was hat sich im Kader in der Winterpause getan?
Mit Lennart Jakobi und Nick Karger haben sich zwei junge Kicker uns angeschlossen.
 
Ist die Trainerfrage für die kommende Serie geklärt?
Das wird in den nächsten Wochen geklärt.
 
Wie schaut es vom Kader her aus?
Einige Spieler werden fehlen. Grasse (Nase), Bauer(Operation), Petersen (Taufe) und Wrede (Finger) fehlen auf jeden Fall. Dazu werden einige Spieler aufgrund ihrer Trainingsbeteiligung nicht dabei sein.
 
Andere Infos rund um Verein/Team?
Am 14.04.2020, 16:45 Uhr, startet unter Leitung von Maik Peyko und seinem Team das U7 Training der JSG Neetze/Bleckede/Dahlenburg in Neetze. Angesprochen sind die Jahrgänge 2014 und jünger. Den Kleinen wird einiges geboten!