Sascha Kempf (SV Eintracht Lüneburg II) 08.05.20


Vorname, Name, Alter, Verein?
Sascha Kempf, 27 Jahre, SV Eintracht Lüneburg

Seit wann bist du deinem Klub verbunden?
Seit der D-Jugend.

Wie bist du zu deinem Klub gekommen?
Ich wohne hier um die Ecke, sodass der Anfahrtsweg kurz ist.

Wie siehst du die Entwicklung deines Vereins?
Der Verein stellt sich momentan neu auf und möchte nun junge Spieler gewinnen, um etwas aufzubauen.

Wie würdest du dein Team beschreiben?
Ein bunter Haufen, der nicht nur auf dem Platz, sondern neben dem Platz Bock hat.

Erhält dein Team im Klub genügend Anerkennung?
Dadurch, dass wir die 2. Herren sind, hält sich das in Grenzen.

Was kannst du in der Kabine nicht mehr hören?
"Aua"

Niederlage in letzter Sekunde – wie reagierst du?
Mir platzt der Arsch!

Gel in den Haaren, Stutzen über die Knie, bunte Schuhe – wie sieht das bei dir aus?
Dadurch, dass ich nicht mehr so viele Haare habe, lasse ich das mit dem Gel. Bunte Schuhe hat gefühlt jeder und Stutzen über die Knie trage ich, da die zu lang sind.

Dein bisher größter sportlicher Erfolg?
Kreismeister + Pokalsieger mit der 2. Herren.

Was kannst du beim Fußball nicht ertragen?
Halbherzigkeit, ohne Lust zu spielen und sich nicht für die Mannschaft zu opfern.

Lieber Matsch und Regen oder 30 Grad?
30 Grad sind schön, aber Matsch und Regen haben das gewisse Etwas.

Quälst du dich gern beim Training?
Ich quäle mich gerne beim Training und freue mich, wenn es andere auch tun.

Kannst du auch mit links abziehen?
Auf keinen Fall!

Und wie schaut es mit Kopfball aus?
Das ist so lala.

Du wirst nicht aufgestellt – wie reagierst du?
Das ist mir Gott sei Dank noch nicht passiert!

Was würdest du gern als Kicker noch erreichen?
Eine tolle Saison zu spielen, in der alle dasselbe Ziel verfolgen.

1:1, 92. Minute, Elfmeter für die SVE – schießt du?
Ich würde auf jeden Fall schießen.

Wie oft kannst du den Ball jonglieren?
Ich bin kein Künstler, aber so 3-4 Mal kriege ich das schon hin.

Vor dem Spiel: Fünf Mal zum Pinkeln oder ganz cool?
Ich würde behaupten ganz cool.

Kannst du auf dem Feld auch ein Stinkstiefel sein?
Ein paar Spieler behaupten das ja, ich selbst würde sagen naja.

Es steht 0:3 zur Halbzeit – wie reagierst du?
Dadurch, dass wir schon öfters einen Rückstand aufgeholt haben, versuche ich die Mannschaft weiter anzutreiben.

5:0-Sieg – was geht an diesem Abend noch ab?
Hui, noch einiges! Ein paar kalte Limos sind auf jeden Fall das Mindeste.

Und was machst du nach einer bitteren Pleite?
Da drehen wir meistens das Spiel in der Kabine.

Wo liegt deine Stärke neben dem Platz?
Das sollten andere lieber beurteilen.

Was machst du am liebsten in der Freizeit?
Verbringe die Zeit mit meiner Familie.