Stefan Drews (Ochtmisser SV) 07.05.20


Stefan, seit Wochen ruht der Ball, wie sehr fehlt dir der Fußball?
Natürlich vermisse ich den Fußball, wie so viele andere auch. Doch im Moment sind nun erstmal andere Dinge wichtiger.

Wie hältst du dich fit?
Überwiegend mit Online-Coachings und der einen oder anderen Laufeinheit.

Mit wem kannst du jetzt die geliebten Fachgespräche führen?
Da gibt es zum Glück ja genügend Möglichkeiten durch Telefon oder Videokonferenzen.

Sonst Training, Spiel, Vorbereitung, viele Gespräche – wie kompensierst du diese Lücke?
Ich habe mir in den letzten Wochen intensiv Gedanken gemacht und Gespräche geführt über die zukünftige Ausrichtung des Vereins.   

Gibt es bei euch ein digitales Trainingsprogramm oder ruht alles?
Jeder Spieler ist angehalten sich entsprechend fit zu halten. Ein digitales Trainingsprogramm haben wir nicht. Sobald absehbar ist, wann es perspektivisch wieder losgeht, werden wir die Intensität steigern.

Bedenken, deine Spieler müssen fast bei null anfangen, wenn es wieder losgeht?
Ich hoffe sehr, dass wir unsere Spieler nach der Unterbrechung noch erkennen werden ;-)

Sollte es im August/September mit der alten Saison weitergehen, kann man da überhaupt im Tritt sein?
Nein, das wird kaum möglich sein. Nach so einer langen Pause und einer Vorbereitung vermutlich ohne Testspiele wieder einzusteigen, braucht es einige Spiele, um den Rhythmus wieder zu finden.

Wären dann überhaupt noch alle Spieler da, weil der eine oder andere wechseln will?
Das sehe ich insgesamt als großes Problem an. Diverse Vereine sind schon äußerst aktiv auf dem Transfermarkt gewesen und haben für die neue Saison schon diverse Neuzugänge oder Abgänge vermeldet. Ich glaube, der NFV macht es sich zu einfach, wenn er sagt, dass das Transferfenster auf Ende des Jahres verschoben wird. Deshalb sehe ich eine Fortführung der Saison auch sehr problematisch und kann die Argumentation des NFV nicht nachvollziehen.     

Und wie schaut es mit den geplanten Neuzugängen aus?
Das ist natürlich im Moment auch nicht einfach, weil keiner weiß wann und wie es weitergeht. Trotzdem sind wir mit einigen Spielern in guten Gesprächen.

Der Geruch von Rasen, Bratwurst, Schweiß und kalter Limo – spürst du den noch?
Ja, der vergeht nicht so schnell.

Wie sehr fehlen dir die typischen Kabinengespräche?
Klar fehlen einem die geistreichen Sprüche der Jungs und der persönliche Austausch!

Ist diese große Pause auch eine Chance?
Das wird sich zeigen. Ich hoffe, dass wir alle etwas daraus gelernt haben und wieder respektvoller miteinander umgehen und uns nicht zu wichtig nehmen.

Was gibt es noch zu sagen?
Ich hoffe, dass wir uns alle recht bald wieder gesund auf und neben dem Platz sehen und unserer Lieblingsbeschäftigung wieder nachgehen können.