Tobias Bergmann (Thomasburger SV) 02.06.20


Vorname, Name, Alter, Verein?
Tobias Bergmann, 29 Jahre, Thomasburger SV

Seit wann bist du deinem Klub verbunden?
Seit der Pempasliga.

Wie bist du zu deinem Klub gekommen?
Durch meine älteren Brüder.

Was bedeutet dir der Klub?
Viele gute Freunde spielen aktiv und oder engagieren sich sehr im Verein. Und ehemalige schauen regelmäßig bei Spielen oder beim Training vorbei. Somit schon eine Menge.

Wie würdest du dein Team beschreiben?
Ein bunter Haufen. Alt und Jung treffen aufeinander. Wir haben immer was zu lachen.

Was bedeutet dir Vereinstreue?
Sehr viel. ZackBummTSV!

Was war dein größter sportlicher Erfolg?
Das Erreichen des Pokalfinales. Und die beiden Aufstiege in die 1.Kreisklasse und zwei Jahre später in die Kreisliga.

Du sitzt auf der Bank – wie schlecht ist deine Laune, kannst du die verbergen?
Inzwischen sehe ich es gelassener, früher war die Laune allerdings im Keller, was man mir auch anmerkte. Außer, wenn ich mit Basti Nowak in der Sonne lag.

Was kannst du beim Fußball nicht ertragen?
Zweikampfscheue und Gegentore in der Nachspielzeit.

Kannst du auf dem Feld auch ein Stinkstiefel sein?
Definitiv. Oftmals zu sehr.

Was war dein schönstes Tor?
Schwer zu sagen. Schönheit ist in meinen Augen nicht so entscheidend wie die Wichtigkeit. Aber da ich mich festlegen soll würde ich meinen Flugkopfball nach desolatem Freistoß Bohr sagen. Hashtag aus Sch... Gold machen.

Welchen Spruch kannst du auf dem Platz nicht mehr hören?
Tobi, nicht so offen...

Was geht dir in der Kabine richtig auf die Nerven?
Früher war es der Musikgeschmack mancher, heute sind es die Ausreden.

Gel in den Haaren, Stutzen über die Knie, bunte Schuhe – wie sieht das bei dir aus?
Die Frisur  sollte schon sitzen, Stutzen über den Knien sind schon beim Umziehen gefundenes Fressen für den ein oder anderen Spruch. Und Schuhe sollten den Vereinsfarben/Trikotfarben angepasst sein.

Was machst du gerne in deiner Freizeit?
Meine Aktivitäten gehen von A-Z. Hauptsache nicht auf der faulen Haut liegen.

Wo liegt deine Stärke neben dem Platz?
Hier und da kümmere ich mich mal um ein zwei Sachen, aber in Großen und Ganzen bin ich ehr bei der geselligen Fraktion anzutreffen.

Über was kannst du herzhaft lachen?
Wenn H. Rabeler sich zu seiner jährlichen Visite bei uns einfindet. Und ich bin sehr schadenfroh.

Und über was richtig aufregen?
Falsche Versprechen und sich wiederholende alte Kamellen.

Was ist dein Lieblingsspruch?
Nur der HSV!

Was wolltest du allen anderen Vereinen schon immer mal sagen?
Ihr kocht auch nur mit Wasser!

Was musst du uns noch mitteilen, worauf die Fußballwelt gewartet hat?
Wo fängt man an, wo hört man auf? Deswegen sage ich nur noch: auf hoffentlich bald in alter Gewohnheit.