TuS Erbstorf: E-Mädchen werden Hallenkreismeister

(Kalex). Nach einem spannenden Turnier, das mit 6-Meterschießen im Halbfinale sowie und einer Verlängerungen endete, steht der neue Hallenkreismeister bei den E-Mädchen fest: Das neu gegründete Mädchenteam des TuS Erbstorf gewinnt erstmals den Titel und wird am 22.03. den Fußballkreis Heide-Wendland bei den Bezirksmeisterschaften in Sittensen vertreten. Bis zum Titelgewinn musste das Team neben den zahlreichen Harburger Mädchenteams auch den großen Lokalrivalen, die SV Eintracht Lüneburg, schlagen.
Nach dem Trubel der letzten Monate zeigte die Formkurve des Teams stetig nach oben. Mit zwei Turniersiegen in Jesteburg und Hamburg war die Mannschaft gut vorbereitet und hatte dabei insbesondere im taktischen Bereich wertvolle Erfahrungen gewonnen. Der Kreismeister der E-Mädchen wird nicht im üblichen "Jeder gegen Jeden" Modus in einer 6er Staffel sondern in zwei Gruppen mit je 4 Teams und anschließendem Halbfinale/Finale ausgespielt. In der Gruppenphase gewann das Erbstorfer Team jedes seiner Spiele solide, sicher und ohne Gegentor. Da Teile der Mannschaft aufgrund einer Schulvorstellungen vorerst fehlten spielte die anwesende Aufstellung  kräfteschonend und taktisch disziplinierten Fußball.
Im Halbfinale traf der TuS auf den großen Rivalen aus dem Kreis Harburg, dem FC Rosengarten, während Eintracht Lüneburg gegen die JFV Ashausen/Scharmbeck-Pattensen im anderen Halbfinale antrat und besiegte. Das Spiel gegen Rosengarten war taktisch enorm anspruchvoll, da der FCR enorm konterstark war und rund 4 Minuten vor dem Ende mit 1:0 in Führung ging. Die sehr gut eingestellten Erbstorferinnen blieben jedoch unbeeindruckt, spielten konzentriert weiter und glichen 12 Sekunden vor dem Spielende aus. Das anschließende 6-Meterschießen gewannen sie souverän mit 2:1.
Auch das nun rein Lüneburger Finale zwischen dem TuS Erbstorf und der SV Eintracht Lüneburg war überwiegend taktisch geprägt. Die enorme Angriffswucht der hochgewachsenen Lüneburgerinnen konnterte der TuS mit einer geschickten Staffelung der Abwehr. Beide Teams gingen lange nicht wirklich das volle Risiko ein und so endete die reguläre Spielzeit mit 0:0. In der anschließend folgenden 5-minütigen Verlängerung löste der Trainer der Erbstorfer Mädels die taktischen Fesseln und folgerichtig ging sein Team mit 1:0 durch ein Tor von Spielführerin Hannah Lübke in Führung. Mit frischen Kräften wurde der Vorsprung sicher über die Zeit gebracht.
Für den Trainer war es nach dem Erfolg mit den B und D-Mädchen bereits der dritte Hallenkreismeistertil in der Saison. Mal sehen, was die D & E-Mädchen bei den anstehenden Bezirksmeisterschaften noch erreichen können.

Das Meisterteam:
H.v.l.: Hannah Lübke, Paula Lenzen, Anna Weiß, Naima Haensch, Luisa Dammann, Trainer Roman Kalex, Ilayda Cagdas
V.v.l.: Mia Komarek, Anna-Lena Schneider, Jade Zimmermann, Emmi Kleine, Clara Hüll, Laura Schneider
Es fehlen: Jozefina Holm, Trainer Karsten Komarek, Trainer Jon Knaack