Frauenfußball: SV Eintracht mit viel Pech

SV TiMoNo - SV Eintracht Lüneburg  1:0 (1:0)

(Nedel) Eine starke Leistung der Oberliga-Frauen der SV Eintracht beim Tabellenführer aus Timmel/Moormerland/Nordmoor wurde am Ende nicht belohnt. So stand nach 90 Minuten eine bittere 0:1 Niederlage zu Buche.

Das Tor für die Gastgeberinnen fiel bereits in der 2. Spielminute nach einem Eckball. Danach beschränkte sich der Tabellenführer auf das Verteidigen dieses Vorsprungs und hatte in Durchgang zwei lediglich noch zwei Möglichkeiten nach Kontern, um auf 2:0 zu erhöhen.

Eintracht hatte Pech im ersten Durchgang, so traf Nina Bichler bei einem Freistoß aus 25 Metern nur die Unterkante der Latte (40.) - fast ein Wembley-Tor...

Die zweite Hälfte gehörte dann fast ausschließlich den Lüneburgerinnen, die gefühlt 80  Prozent Ballbesitz hatten, vom Tabellenführer aus Ostfriesland kam da nicht mehr viel. Die SVE rannte ein ums andere Mal auf das Tor von TiMoNo, ein erfolgreicher Abschluss aber wollte einfach nicht gelingen. So traf Nina Bichler aus dem Gewühl heraus erneut nur Aluminium, ein weiterer Freistoß strich nur haarscharf am Kasten vorbei.

Am Ende stimmte die Leistung, nur das Ergebnis nicht...