Anzeige


Saisonrückblick TUS BARENDORF

Bezirksliga (Abstieg) + 5. Platz + 31 Punkte + 39:26 Tore

Anzeige

Interview mit TuS-Trainer Bruno Schleiss

Platz 5 Abstiegsrunde – wie fällt dein Fazit aus?

Mein Fazit ist, dass wir im gesamten Verein völlig zufrieden sein können. Am Ende des Tages zählt die Entwicklung der Mannschaft, die zum Schluss sogar zu noch mehr als Platz 5 fähig ist/war.

 

Habt ihr alle Ziele erreicht oder war da noch deutlich Luft nach oben?

Wir sind absolut im Soll und haben alle Ziele erreicht. Luft nach oben ist immer, obwohl man bedenken muss, dass wir ohne externe Zugänge im Bezirk gestartet sind und uns dazu erheblich verjüngt haben.

 

Tordifferenz: Wie zufrieden bist du damit?

39:26 - ich werde daran arbeiten, dass sie nächste Saison noch besser wird - vorerst bin ich aber zufrieden.

 

Was hat dir besonders an deinem Team imponiert?

Ganz klar die Entwicklung der einzelnen Spieler, die dazu beigetragen hat, dass wir uns zu einer intakte Mannschaft geformt haben. Als Spiegelbild dessen war der Endspurt, als wir plötzlich zur Halbzeit der Serie punktetechnisch unter Druck geraten sind. Da hat diese noch so junge Mannschaft Charakter gezeigt und somit bewiesen, wozu sie in der Lage ist - siehe z.B. Formkurve, Gegentore und Punkteausbeute.

 

Und wo siehst du die größte Baustelle?

Ich sehe keine Baustellen, nur hier und da Renovierungsbedarf.

 

Hat das Zusammenspiel zwischen Offensive und Defensive funktioniert?

Und wie! Gerade die letzten 5 Spiele haben gezeigt, dass die Defensivarbeit schon vorne beginnt. Im Umkehrschluss hat uns die Abwehrreihe so viel Sicherheit gegeben, so dass die Offensive viel an Selbstvertrauen gewonnen hat.

 

Standards – wie gefährlich seid ihr gewesen?

Da wir waren pünktlich gefährlich - also immer, wenn wir es am meisten gebraucht haben.

 

Wie war die Trainingsbeteiligung insgesamt?

Sie war insgesamt gut. Die Jungs hatten Lust für den Verein aufzulaufen und das geht eben nur mit Training. Gerade im taktischen Bereich ist nur was möglich, wenn die Beteiligung stimmt. Die Spieler mit der besten Trainingsbeteiligung wurden am Ende der Saison von mir auch dementsprechend honoriert.

 

Wie sehr hat euch Corona im Saisonverlauf zugesetzt?

Wir sind sehr lange sehr gut damit klar gekommen, weil wir rigoros in unseren Entscheidungen waren. Kurz vor Ende der Saison hat es uns dennoch erwischt, da mussten wir das Trainings- und Spielbetrieb der ersten Herren kurzerhand auf Stand-By setzen. 

 

Hatte die Rückrunde für einige Teams zu schnell einen Testspielcharakter?

Ich kann und werde nur für uns sprechen - definitiv nein. Für uns war, gerade zum Schluss, alles auf höchste Spannung, weil es immer um den (vorzeitigen) Klassenerhalt ging.

 

Wie siehst du das Niveau der Liga insgesamt?

Ich finde, die Liga hat sich enorm verbessert. Im oberen drittel haben/hatten wir Mannschaften, die m.M.n. auch in der Landesliga bestehen können. Ich erwarte auch in der kommenden Saison eine qualitative Bezirksliga mit starken Aufsteiger.

 

Welches Spiel hat dir am meisten gefallen – und warum?

Mir haben sehr viele Spiele gut bis sehr gut gefallen, darunter sind auch Unentschieden oder Niederlagen, wie z.B. gegen Römstedt, Emmendorf oder Rosche. Die Gründe sind die ersichtliche Entwicklung der Mannschaft, auch wenn die Ergebnisse teilweise nicht für Siege ausgereicht haben.

 

Und welches Spiel hat richtig weh getan – und warum?

Das 0:1 gegen Eintracht Lüneburg. Eine völlig unnötige Niederlage, in einer Partie die wir praktisch zu neunt vollenden mussten. Wir hatten zwei verletzte Spieler auf dem Feld und durften nicht wechseln, weil der Schiedsrichter sich nicht im Bezirksliga-Reglement auskannte und uns den vierten Wechsel verweigert hat.

 

Welche Teams haben dich in der Liga überrascht?

In der Hinserie war ich von Römstedt sehr angetan, obwohl ich schon im Vorfeld wusste, dass sie sehr viel Qualität haben. In der Rückserie fand ich Wendisch Evern extrem stabil. Sie haben sich ebenfalls vorzeitig gesichert und das ist völlig verdient. 

 

Was ist dein größter Wunsch für die kommende Serie?

Ich wünsche mir, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt - das habe ich aber selbst in der Hand. Ansonsten wünsche ich, dass wir alle von Corona, Kriege und Unheil verschont bleiben und uns somit auf die schönen Dinge im Leben fokussieren können.