Anzeige


Saisonrückblick TSV GELLERSEN

Landesliga (Abstieg) + 2. Platz + 25 Punkte + 25:13 Tore

Anzeige

Interview mit TSV-Trainer Sven Kathmann

Platz 2 Abstiegsrunde – wie fällt dein Fazit aus?

Ziel war der Klassenerhalt. Ziel ist erreicht, also sind wir zufrieden.

 

Habt ihr alle Ziele erreicht oder war da noch deutlich Luft nach oben?

In einigen wenigen Spielen war noch ein wenig Luft nach oben. 

 

Tordifferenz: Wie zufrieden bist du damit?

Alles im Rahmen.

 

Was hat dir besonders an deinem Team imponiert?

Die hohe Motivation bei überwiegend bester Stimmung über mehrere Wochen so hochzuhalten, das macht schon Freude. 

 

Und wo siehst du die größte Baustelle?

Wir wollen daran arbeiten, dass wir mehr spielerische Lösungen im letzten Drittel des Gegners finden. Dort ist unser Spiel noch ein wenig zu statisch.

 

Hat das Zusammenspiel zwischen Offensive und Defensive funktioniert?

Finde ich schon. Die Angreifer sollen die ersten Abwehrspieler sein und die Defensiven sollen mutig mit Ball agieren. 

 

Standards – wie gefährlich seid ihr gewesen?

Verbesserungswürdig. 

 

Wie war die Trainingsbeteiligung insgesamt?

Wir sind am Ende bei einem Wert von knapp 80 Prozent Beteiligung eingelaufen. Damit sind wir sehr zufrieden. 

 

Wie sehr hat euch Corona im Saisonverlauf zugesetzt?

Lediglich zu Beginn der Wintervorbereitung hatten wir einen größeren Ausfall. Danach immer nur noch vereinzelnd. Allerdings haben wir auch bis in den Mai hinein noch die Kabinen getrennt und weiterhin testen lassen. 

 

Hatte die Rückrunde für einige Teams zu schnell einen Testspielcharakter?

Den Eindruck konnte man schon gewinnen, allerdings hat man dies am Ende der Saison aber auch bei einer größeren Staffel. 

 

Wie siehst du das Niveau der Landesliga insgesamt?

Wenn es jetzt wieder zu einer Staffel kommen sollte, dann kann ich mir erst wieder ein ordentliches Bild machen. Durch die Teilung der Ligen, ist es sportlich doch etwas verzehrt gewesen. In der Abstiegsrunde war es jetzt nicht gerade die allerfeinste Klinge. Aber dafür ging es phasenweise ja auch noch um was. 

 

Welches Spiel hat dir am meisten gefallen – und warum?

Das Heimspiel am Gründonnertag mit dem 3:0-Sieg gegen Ottersberg. Da war der Deckel auf dem Klassenerhalt so gut wie drauf. 

 

Und welches Spiel hat richtig weh getan – und warum?

Das Auswärtsspiel bei Hedendorf/Neukloster. 40:4 verloren. Das Ergebnis sagt schon alles aus. 

 

Welche Teams haben dich in der Liga überrascht?

Teutonia Uelzen. Die Aufholjagd verdient schon einen riesen Respekt. 

 

Was ist dein größter Wunsch für die kommende Serie?

Sollten wir wieder in einer Staffel spielen, dann wünsche ich mir einen flexiblen Spielplan, mit einigen englischen Wochen zu einer guten Jahreszeit. Spieltage drei Tage vor Weihnachten oder Ende Januar oderAnfang Februar machen einfach keinen Spaß.