Anzeige


Saisonrückblick MTV TREUBUND 2

1. Kreisklasse (Aufstieg) + 4. Platz + 19 Punkte + 31:23 Tore

Anzeige

Interview mit MTV-Trainer Ulf Baxmann

Platz 4 Aufstiegsrunde – wie fällt dein Fazit aus?

Möglicher Aufstieg leichtfertig verschenkt!

 

Habt ihr alle Ziele erreicht oder war da noch deutlich Luft nach oben?

Da wir auf dem zweiten Platz in die Aufstiegsrunde gestartet sind und diesen mit vier Niederlagen in Serie gleich zu Beginn verspielt haben, wurde das Ziel definitiv verfehlt.

 

Tordifferenz: Wie zufrieden bist du damit?

Das liegt in Normalbereich (positives Torverhältnis in der oberen Tabellenhälfte).

 

Was hat dir besonders an deinem Team imponiert?

In der Endphase der Wille, sich nicht hängen zulassen, obwohl das Aufstiegsziel schnell außer Reichweite war. Das gilt auch und nicht zuletzt für das Abschlussspiel gegen den Meister als wir nach einem 0:2 Rückstand zurückkamen, die LSV am Rande einer Niederlage hatten und ungeachtet ihres Last-Minute-Treffers einen Sieg verdient gehabt hätten. Danke an das Team, dass es zu meinem Abschied nochmal alles versucht hat, das mit einem Sieg abzurunden!

 

Und wo siehst du die größte Baustelle?

Die hohe Fluktuation im Kader einhergehend mit einer zu geringen Verbindlichkeit, der es im Mannschaftssport nun mal bedarf. Abgesehen von allfälligen Erkrankungen und Verletzungen haben zu oft andere Events und Präferenzen der Spieler die Aufstellung bestimmt, so dass wir insgesamt über 50 Spieler im Saisonverlauf einsetzen mussten.   

 

Hat das Zusammenspiel zwischen Offensive und Defensive funktioniert?

Prinzipiell schon, wie vor allem unser noch besseres Torverhältnis aus der Qualifikationsrunde andeutet. Leider hat uns der Weggang von Kilian Blanke im Winter und die Verletzung von Viktor Brinkmann in der Aufstiegsrunde dann etwas an Durchschlagskraft in der Offensive gekostet.

 

Standards – wie gefährlich seid ihr gewesen?

Leider waren die Standards hinten zumeist gefährlicher als vorne.

 

Wie war die Trainingsbeteiligung insgesamt?

Eine weitere Baustelle: Wenn aus einem Kader von 40 Spielern (2. und 3. Herren) in der Entscheidungsphase nur 11 bis 15 zum Training kommen und mehr als die Hälfte des Teams eine Trainingsbeteiligung von unter 50 Prozent aufweist, ist da sicherlich viel Luft nach oben.

 

Wie sehr hat euch Corona im Saisonverlauf zugesetzt?

Meines Erachtens mehr als anderen, wenn ich sehe, dass einige Konkurrenten Woche für Woche mit fast identischem Kader aufgelaufen sind, während wir neben akuten Fällen auch durch Corona-Nachwirkungen Ausfälle hatten.

 

Hatte die Rückrunde für einige Teams zu schnell einen Testspielcharakter?

Wohl kaum, da durch Punktverluste unserer Konkurrenz ja sogar am letzten Spieltag eine – allerdings nur noch höchst hypothetische – Aufstiegschance bestand, bis Breese in Adendorf nicht angetreten ist (nachdem sie uns in Breese mit hinreichender Verstärkung noch drei Punkte abgenommen hatten).

 

Wie siehst du das Niveau der Liga insgesamt?

1. Kreisklasse eben und im Vorjahresvergleich weder höher noch geringer.

 

Welches Spiel hat dir am meisten gefallen – und warum?

Unabhängig vom Ergebnis jedes Spiel, bei dem die Mannschaft meine Erwartungen übertroffen hat (so vor allem das Hinspiel beim LSK 2 und beide Spiele gegen die LSV).

 

Und welches Spiel hat richtig weh getan – und warum?

Wenn das Gegenteil eingetreten ist, so zum Beispiel bei der unnötigen, aber verdienten Niederlage in Erbstorf gegen einen mega-motivierten Gastgeber.

 

Welche Teams haben dich in der Liga überrascht?

Über die gesamte Saison gesehen keins – weder positiv noch negativ.

 

Was ist dein größter Wunsch für die kommende Serie?

Ich wünsche unserem Team und meinen Nachfolgern eine glückliche Hand für den angestrebten Weg in die Kreisliga, der uns als Meister im Jahr 2018 durch die Kreisreform und im Jahr 2021 als Tabellenführer durch den Corona-Abbruch verwehrt wurde.