TuS Brietlingen – TuS Hohnstorf (Sonntag, 15:00)


Interview mit TuS-Trainer Björn Richter
2 Spiele, 1 Sieg, 5:5 Treffer – okay oder eher enttäuscht?
Das ist schon so in Ordnung. Im ersten Spiel haben wir noch viel liegen lassen und im zweiten Spiel deutlich unsere Grenzen gezeigt bekommen.

0:5 bei der Lüneburger SV – dein Fazit?
Das Ergebnis geht völlig in Ordnung. Der Lüneburger SV ist schon eine technisch und taktisch extrem starke Truppe und ist hier der klare Favorit in der Liga. Aus solchen Spielen kann man viel lernen und mitnehmen.

Habt ihr die erste 11 schon gefunden?
Das wird noch ein paar Spieltage dauern, bis sich eine klare Elf ergeben wird. Wir haben immer wieder Wechsel innerhalb der Mannschaft, da der Konkurrenzkampf höher als in den letzten Jahren ist.

Was ist für dich als Trainer derzeit die größte Herausforderung?
Da ich die Erste und die Zweite beim Training zusammengelegt habe, ist die Koordination zwischen den Mannschaften manchmal nicht ganz so leicht. Es gibt logischerweise einige Qualitätsunterschiede und darunter leidet ab und an die Intensität bei Zweikämpfen und dem Spielfluss.

Wie beurteilst du das eigene Offensivspiel?
Wir sind teilweise immer noch zu hektisch vor dem Tor, viele Großchancen werden dadurch liegen gelassen. Sonst sind wir auf einem guten Weg.

Was hat sich in der Kaderstruktur im Vergleich zur vorherigen Serie am meisten geändert?
Wir sind weiterhin sehr jung und es drängen sich weitere aus der Zweiten auf. Die Erfahrung darf da natürlich nicht fehlen und wir haben mit Malte Neidhardt einen erfahrenen und super Typen in die Mannschaft bekommen, der in vielen Situationen auch das Heft mal in die Hand nimmt.

Wie lange wird es dauern, bis alle Räder ineinander greifen?
So etwas dauert einige Zeit, da viele noch am Anfang des Lernprozesses stecken. Taktisch haben wir uns schon deutlich entwickelt, aber einige Sachen dauern einfach noch zu lange.

Nun der TuS Hohnstorf – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?
Gegen Hohnstorf geht es immer heiß her und wir dürfen uns da nicht verstecken. Ich gehe von einer knappen Partie aus, wo Kleinigkeiten den Ausgang ausmachen werden. Wir wollen aber definitiv die 3 Punkte bei uns behalten.

Wer wird auf keinen Fall auflaufen können?
Sascha Backhaus, Bennet Karls, Marcel Kalinowski.

Andere Infos rund um Team/Verein?
Sascha Backhaus hat sich leider den Mittelfußknochen vom kleinen Zeh gebrochen und wird die Woche noch operiert. Bennet Karls ist die Woche erfolgreich am Kreuzband operiert worden.

Was gibt es noch zu sagen?
Wenn das Spiel besucht werden sollte, bitte auf die Hygienevorschriften achten und eine geeignete Sitzgelegenheit mitbringen.