MTV Treubund II : Zernien (So., 15:00)



Interview mit MTV-Trainer Ulf Baxmann

Großer Kader, trotzdem Aushilfen aus der 1. Herren – warum fehlen so viele Spieler?

Ein offenbar bewegendes Thema, auf das ich wegen seiner Vielschichtigkeit wohl umfassender eingehen muss:

1. Unsere Trainingsgruppe umfasst ca. 50 Spieler. Wegen Krankheit, Impfungen, Urlauben, Semesterferien und weil die die darin enthaltenen U19-Spieler wegen ihrer eigenen Punktspiele am Freitag und am Montag schonen wollten, waren davon am Sonntag 19 (!) Spieler verfügbar. Davon mussten wir aber die II. und die III. Herren bestücken. Also haben wir 12 Spieler für die Dritte aufgestellt (mit zwei nicht spielfähigen und einem aushelfenden Alt-Alt-Liga-Spieler auf der Bank). Für die Zweite blieben also 7 Spieler, die wir um 5 Aushilfen ergänzt haben (und auch hier wurden für die Bank neben unserem Co-Trainer 5 Spieler nominiert, die vorher schon 90 Minuten bei der Dritten im Einsatz und so nicht wirklich spielfähig waren).

2. Unsere 1. Herren hat prinzipiell ebenfalls einen  großen Kader, so dass dort nicht alle Spieler regelmäßig zum Einsatz kommen. Die bezahlen aber auch Vereinsbeiträge und haben mithin ein berechtigtes Interesse zu spielen. Folglich lassen wir die nicht zuhause sitzen.

3. Von den fünf Aushilfen haben übrigens vier Spieler seit Saisonbeginn ohnehin mehr Spielminuten in der Zweiten als in der Ersten absolviert.

4. Im Übrigen wiederhole ich meine Aussage vom Spiel gegen den LSK, der uns mit sieben Regionalligisten abgeschossen hat:  Es ist nicht Ziel oder Aufgabe des Gegners, uns einen schönen Nachmittag zu verschaffen und sie haben sich regelkonform aufgestellt. Zukünftig mögen wir aber bitte von keinem Gegner mehr irgendwelche Vorhaltungen hören, wenn wir uns mal mit Spielern aus der Landesliga ergänzen. 

 

Wohin zeigt derzeit die Kurve des Teams?

Wir kommen von Platz 8 nach dem zweiten Spieltag und stehen nun auf Platz 2 mit zuletzt sechs Siegen in Folge. Tabellarisch sind wir damit auf einem guten Weg.

 

Was bereitet dir am meisten Freude, wenn du dein Team siehst?

Die Bereitschaft der Jungs, sich immer wieder neu zu finden und trotz zwangsläufiger personeller Veränderungen stets eine geschlossene Mannschaftsleistung zu erbringen – vom Keeper über die sehr solide Innenverteidigung bis hin zur Offensivabteilung. 

 

40 Treffer erzielt – wie beruhigend ist es, dass ihr immer trefft?

Das ist natürlich beruhigend, insbes. falls wir mal in Rückstand geraten wie gegen den TSV Bardowick. Im Übrigen lebt Fußball zwangsläufig von den erzielten Toren, so dass bei durchschnittlich 5 Treffern je Spiel auch die Zuschauer auf ihre Kosten kommen.

 

Wie siehst du das Defensivverhalten?

Mit Edgar Zinn haben wir einen für diese Klasse weit überdurchschnittlichen Keeper. Die sich gut ergänzenden Mats Gärtner und Malte Christiansen überzeugen im Zentrum und die Außenverteidiger sind griffig, mitunter sogar torgefährlich. Insgesamt stellen wir so die zweitbeste Defensive der Liga – nur der SV Zernien hat weniger Gegentore. 

 

Wie groß sind die Hoffnungen auf die Meisterrunde?

Nach dem Tabellenführer TSV Adendorf dürfen wir uns als aktuell Tabellenzweiter wohl berechtigt die größten Hoffnungen machen. 

 

Wie eng wird der Kampf um die begehrten Plätze?

Wie ein Blick auf die Tabelle nach der Hinrunde zeigt, dürften vor allem der 3. und 4. Platz von den folgenden vier Teams stark umkämpft bleiben. Die letzten drei Teams sind da wohl aus dem Rennen. 

 

Nun Zernien – was für einen Gegner erwartet ihr?

Ein körperlich robuster Gegner, der uns zum Saisonauftakt die erste Niederlage beigebracht hat.

Bei der Konstellation – offenes Visier, um einen direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten?

Das bleibt abzuwarten. Fakt ist aber, dass wir uns angesichts der Vorgeschichte und der aktuellen Tabellensituation keinen weiteren Punktverlust gegen den SV Zernien erlauben sollten.

 

Was stimmt optimistisch, dass ihr etwas Zählbares holt?

Unsere Jungs!

 

Wer wird auf jeden Fall ausfallen?

Moritz Roß hat uns nach Beendigung seines Studiums nun leider verlassen. Dazu kommen die üblichen Absenzen...

 

Andere Infos rund um Team/Verein?

Mit dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg steht unsere 1. A-Jugend am Mittwoch (13.10., 19.00 Uhr im Hasenburger Grund) vor einem sportlichen Highlight. Dafür drücken wir unseren Jungs ganz besonders die Daumen. Viel Spaß und Erfolg!