Anzeige


Reppenstedt : Bodenteich (So., 15:00) 

Anzeige

Interview mit Reppenstedt-Trainer Philipp Grabowski

Wie zufrieden bist du mit dem Stand der Dinge?

Die Vorbereitung lief durch den Pokalwettbewerb diesmal etwas anders. Weniger Testspiele (nur gegen Borstel, bei Eintracht und im Trainingslager gegen Näsums IF) und ein frühes Bezirkspokal Quali-Spiel (bei Ilmenau). Wir waren sofort in einem Wettbewerb und mussten präsent sein. Das hat die Mannschaft gut gemacht. Alles in allem sind wir zufrieden. 

 

Gleich Spielfrei gehabt – okay oder nervig?

Nein, nicht nervig, das hat gut gepasst, da wir in einem Trainingslager in Näsum (Schweden) waren.

 

Wie gut siehst du dein Team für die Liga aufgestellt?

Im Prinzip gut. Die Kaderbreite sollte ausreichen, um auch einmal personell schwierige Zeiten zu überstehen.

 

Was wird deiner Meinung nach der größte Unterschied zur Kreisliga sein?

Die Spieler haben weniger Zeit und mehr Gegnerdruck. Die Spiele in der Bezirksliga sind intensiver, das Tempo ist höher. 

 

Werdet ihr eure Art des Fußball großartig verändern oder ist weiterhin Offensivpower angesagt?

In der Kreisliga haben wir uns nicht großartig angepasst. Wir haben in jedem Spiel, unser Spiel durchgezogen. In der Bezirksliga müssen wir auch mehr auf die Qualitäten des Gegners achten und werden unser Spiel phasenweise anpassen. 

 

Werden die kommenden Spiele auch durch Corona- und Urlaubsausfälle mitentschieden, weil wichtige Spieler fehlen?

Der August ist halt Ferien- und Urlaubszeit. Sämtliche Spieler die zum Kader gehören sind wichtig. 

 

Wie groß ist bei euch die Lücke durch die Urlaubszeit?

Die Kaderbreite ist im August nicht so üppig. Es werden also bei weitem keine 7 Spieler auf der Bank sitzen. Sonntag fehlen 11 Mann.

 

Wie lange braucht ihr noch, um 100 Prozent auf den Platz bringen zu können?

Am 14.8. ist das erste Spiel, da sind 100 Prozent gefragt. 

 

Nun Bodenteich – was für ein Gegner kommt da auf euch zu?

Ein robuster, etablierter Bezirksligist kommt zu uns. Bodenteich hat einige namhafte Abgänge und muss sich gerade ein wenig neu aufstellen. Sie verloren letzte Woche knapp gegen Suderburg und wollen jetzt sicherlich die ersten Punkte einsammeln. 

 

Von was für ein Match gehst du aus?

Ein enges Match.

 

Was stimmt optimistisch, dass ihr etwas Zählbares holt?

Die Euphorie, das Selbstvertrauen sind da. Jetzt liegt es an uns das bestes daraus zu machen. 

 

Wer wird auf keinen Fall auflaufen können?

Die Liste ist sehr lang. Leichter wären die anwesenden Spieler zu erwähnen. 

Kuhlmann und E. Kozybayev (USA-Aufenthalt), Salzmann, D. Milberger, Madubuike, Squillante und Mittermeyer (alle Urlaub) Seen und Waeder (verletzt) sowie Lindenblatt (im Aufbautraining) fehlen uns. 

 

Was gibt es noch zu sagen?

Wir freuen uns auf den Saisonstart und bedanken uns bei den Fans für ihre tolle Unterstützung.