Anzeige


Anzeige


Interview mit Reppenstedt-Coach Philipp Grabowski

Zuletzt gab es einige Niederlagen - wie tief sitzt der Frust derzeit?

Wir sind natürlich sehr frustriert, haben keinen Sieg mehr erzielen können seit 6 Wochen. Wir wissen das aber auch richtig einzuschätzen. 

 

Hat das Team einfach derzeit seine Grenzen erreicht und ist nicht frisch im Kopf, um lockerer aufzutreten?

Definitiv Nein. 

 

Was passt derzeit überhaupt nicht zusammen?

Die vielen Gegentore der letzten Spiele bereitet uns Kopfschmerzen. Wir machen im Moment viele unnötige Fehler im Defensivverbund. Und mit Sicherheit würde ich mir mehr Ruhe beim hinten herausspielen wünschen. Dazu ist die Rückwärtsbewegung der Offensivkräfte nicht immer optimal gewesen. 

 

Ist auch so eine wenig die Euphorie weg?

Vielleicht war sie auch zu groß. Der ganze Hype nach dem gewonnenen Pokalspiel gegen Gellersen und dem relativ guten Ligastart war schon enorm.

 

Habt ihr mit diesem Knick gerechnet oder seid ihr schon etwas überrascht?

Jein. Einerseits ist die Truppe sehr erfolgsverwöhnt, andererseits sollte man als Aufsteiger demütig sein und wissen wo man herkommt.

 

Ist der Aderlass im Kader doch derzeit durch Studium, Verletzungen und dergleichen zu groß?

Thore Salzmann als Leistungsträger geht uns schon sehr ab, er studiert genau wie Melvin Madubuike seit Oktober in Göttingen. Die beiden fehlen sehr. Ansonsten ist der Kader eigentlich groß genug und ausgeglichen.

 

Wie siehst du euch auf der Torwartposition aufgestellt - wird sich da etwas verändern?

Mit Maxi Marquardt haben wie zurzeit nur einen Torhüter im Kader, er hatte bisher Höhen und Tiefen wie alle Spieler in der laufenden Saison. Maxi hat unser volles Vertrauen und wird natürlich weiterhin das Tor hüten. Wir wollen aber natürlich noch einen zweiten Torwart im Winter holen, wissen aber auch wie schwierig es ist, jemanden in der Winterpause zu bekommen.

 

Nun der SV Ilmenau - was für ein Gegner kommt da auf euch zu?

Ein gefährlicher Gegner, mit einer starken Offensive um Hertting, Meyer und Winderlich. Sie werden uns alles abverlangen, da bin ich mir sicher.

 

Packendes Derby oder laues Lüftchen, was wird das für eine Partie?

Ganz klar ein packendes Derby. Alleine die Tabellenkonstellation sorgt für Spannung. Ilmenau liegt mit 23 Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz, wir haben 9 mehr auf dem Konto. Bei einer Niederlage müsste jedem bei uns bewusst sein was das dann heißen würde.

 

Wer wird auf keinen Fall dabei sein?

Candik, Lindenblatt und Waeder. Fragezeichen hinter M.Milberger (Dienst). Dazu droht Schlüschen nach dem Küsten-Spiel auszufallen.