Interview mit Thomasburgs Jonas Kalauch


Immer wieder unnötige Niederlagen – fehlt auch ein wenig die Qualität?
Gerade die letzte Niederlage am Sonntag war echt unnötig - aber daran sieht man ja, dass die Qualität durchaus vorhanden ist.
 
Oder reicht die Kraft einfach nicht für 90 Minuten?
Daran liegt es nicht, unsere Jungs sind fit! Ein paar schleppen Blessuren mit sich herum, doch schwer verletzt ist keiner.

Dazu scheint die Disziplin im Auftreten nicht zu stimmen – oder täuscht das?
Das täuscht, denn Schlüsse nur aus einem Spiel zu ziehen, ist etwas zu kurz gefasst.

Hat Trainer Oliver Frey genügend Alternativen, um für echten Konkurrenzkampf zu sorgen?
Die nominelle Kadergröße gibt es das zweifelsohne her, in der Praxis ist es natürlich durch die bereits erwähnten Blessuren und anderweitige Verhinderungen manchmal anders.

Bisher 8 Treffer – zu „blind“ oder zu ungefährlich?
Tja, das ist leider unser großes Manko! Konnte man auch wunderbar im letzten Spiel beobachten.... Die Chancen sind ja da und werden auch gut herausgespielt, doch am Abschluss hapert es dann.

Oder kann man nicht einfach froh sein, was für ein Team ihr aufgebaut habt?
Das muss man natürlich auch immer bedenken, was wir als wirklich kleiner Verein Jahr für Jahr leisten! Gerade in den letzten Jahren konnten wir viele junge Kicker davon begeistern, sich dem TSV anzuschließen. Da Thomasburg ja etwas weiter von Lüneburg entfernt ist, ist es für uns echt nicht leicht, jemanden zum Wechseln zu überzeugen. Inzwischen wurde das Team merklich verjüngt, doch unseren "Young Boys" muss man natürlich eine gewisse Zeit zugestehen, sich im Herrenbereich zu etablieren.

Wie schwer wird es, über den Strich zu kommen?
Wir sind ja noch im ersten Saisondrittel und liegen lediglich zwei Punkte hinter dem rettenden Ufer. Noch ist alles drin, aber es wird auch mal langsam Zeit ein Spiel unverdient zu gewinnen.