TSV Mechtersen/Vög. : Uelzen 09 (So., 15:00)



Interview mit TSV-Trainer Rüdiger Neumann

Schon wieder eine Pause gehabt – wirklich förderlich? 

Auf keinen Fall! 

 

Wohin zeigt derzeit die Kurve des Teams?

Das kann ich dir Sonntag nach dem Spiel sagen. 

 

Was bereitet dir am meisten Sorgen, wenn du dein Team siehst?

Das Trainingsinhalte nicht gut oder gar nicht auf dem Feld wieder zu erkennen sind.

 

Was läuft derzeit positiv und gibt Hoffnungen auf die restliche Spielzeit?

Die Trainingsinhalte und den Eifer der Truppe beim Training. 

 

Habt ihr wirklich schon die erste 11 gefunden?

Nein. Dafür beklagen wir jedes Wochenende zu viele Ausfälle. So wie es an diesem Wochenende auch sein wird...

 

Immer wieder leichte Gegentore – fehlt da der nötige Biss in den Zweikämpfen?

Der Biss und die nötige Konzentration. 

 

Wie groß sind die Hoffnungen auf die Meisterrunde?

Die sind nicht vorhanden.

 

Nun Uelzen – was für einen Gegner erwartet ihr?

Kann ich nicht beurteilen, da ich im Hinspiel im Urlaub verweilte.

 

Bei der Konstellation – offenes Visier oder verhalten agieren?

Wir haben nichts zu verlieren, daher werden wir versuchen dem Spiel unseren Stempel auszudrücken. 

 

Was stimmt optimistisch, dass ihr etwas Zählbares holt?

Wie oben schon erwähnt mein Team und der nötige Trainingseifer.

 

Wer wird auf jeden Fall ausfallen?

Schöppke, Müller, Seib, Heck und Köller.