TSV Mechtersen/Vögelsen – TSV Bienenbüttel 2:1 (1:0)

TSV-Trainer Rüdiger Neumann: „In der 1. Halbzeit haben wir das umgesetzt, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten – das war wirklich gut! Aber leider nur bis zum Strafraum, danach spielen wir die Dinger einfach nicht konsequent genug aus. Nach der Pause haben wir es 5 Minuten lang richtig gut gemacht, da hatte Richter die dicke Chance zum 2:0. Wir sind danach aber doch noch verdient mit 2:0 in Führung gegangen. Aber anstatt so ein Spiel mal in Ruhe nach Hause zu bringen, fangen wir uns ganz schnell das 2:1. Nach schwammen wir die letzten 25 Minuten, verpassten es aber auch das 3:1 zu machen. Bienenbüttel spielte immer nur lange Bälle auf ihre schnellen Stürmer, damit waren sie aber recht gefährlich.“

Tore

1:0 Sitter (17.) mit einem Fernschuss
2:0 Heck (60.) nach Zuspiel von Richter mit einem Heber über den Torwart
2:1 Blümke (61.), der sich im Strafraum durchsetzen konnte


Ochtmisser SV II – TSV Gellersen II 0:5 (0:2)

OSV-Trainer Jannek Dittmer: „Unser Leistung war viel besser, als in den Vorwochen! Ungünstig war, dass viele angeschlagene Spieler anfangen mussten, ich schnell drei Mal wechseln musste und ein Feldspieler zwischen die Pfosten ging… Durch zwei Standards lagen wir 0:2 zurück, aus dem Spiel heraus haben wir uns wirklich gut präsentiert. In der 50. Minute hatte wir die dicke Chance zum 1:2 – wenn wir den Anschluss schaffen, dann wäre es wohl für Gellersen noch einmal ekelig geworden. Aber der TSV war schon das bessere Team, sie haben auch verdient gewonnen.“

Tore

0:1 Metay Demir (28.)
0:2 Krickhahn (45.)
0:3 Twesten (58.)
0:4 Harms (61.)
0:5 Struwe (72.)



TuS Barskamp – FC Heidetal 1:2 (1:0)

Barskamps Martin Einert: „So eine Niederlage ist schwer zu verarbeiten! Es war ein intensives und schnelles Spiel, beide Teams haben sich nichts geschenkt und viel Power auf den Platz gebracht. Unterm Strich konnte hier heute alles passieren. Beide Gegentore fingen wir nach ganz kniffligen Handspielentscheidungen. Insgesamt war es im Spiel sehr hektisch, aber es ging eben auch rauf und runter. Schade, trotzdem Glückwunsch an den FC Heidetal - für uns geht es nächste Woche weiter!“

Tore

1:0 Wellmann (16.)
1:1 Horn (64.) mit einem Freistoß in den Winkel
1:2 Wollitz (70.) per Handelfmeter


TuS Reppenstedt – FC Oldenstadt 3:0 (0:0)

TuS-Trainer Philipp Grabowski: „Es war ein Spiel auf 1 Tor, uns fehlte nur der Brustlöser zum 1:0, in der 1. Halbzeit haben wir uns ganz schön die Zähne ausgebissen! Ein dickes Lob an unseren Gegner, der von Kader her arg gebeutelt ist, sich aber hier super präsentiert und taktisch klug verteidigt hat. Nach der Pause haben wir umgestellt, in der 53. Minute schafften wir durch einen schönen Fallrückzieher das erlösende 1:0. Vorher fehlte oft der letzte Pass. Dann haben wir nachgelegt, die Jungs waren nach der Führung freier und lockerer. Die letzten 30 Minuten verpufften etwas, da wir viel wechselten. Aber nochmals ein dickes Lob an den FC Oldenstadt für diese engagierte Leistung!“

Tore

1:0 Marcel Milberger (53.)
2:0 Salzmann (64.)
3:0 Kaufmann (66.)