Anzeige


AUFSTIEG

Barskamp : Holdenstedt 0:4 (0:1)

Barskamps Martin Einert: „Es war kein uninteressantes Spiel, in dem es für uns ja nicht mehr um viel ging. Natürlich hätten wir uns gerne mit einem Sieg verabschiedet, aber unser Gegner war vor dem Tor einfach abgebrühter. Schade für unsere Fans, die nach dem 1:6 gegen Heidetal nun wieder eine Niederlage mit ansehen mussten – so möchte man sich nicht unbedingt in die Sommerpause begeben. Aber wir müssen dieses Spiel abhaken und stolz auf das Erreichte sein! Wir freuen uns alle ungemein auf das Abenteuer Bezirk, sind gespannt, was wir da als gallisches Dorf erreichen können.“

Tore

0:1 Hachmeister (31.)

0:2 Teßmann (74.)

0:3 Burmeister (89.)

0:4 Fischer (96.)

 

Ebstorf : Reppenstedt 0:6 (0:4)

TuS-Trainer Philipp Grabowski: „Wir haben von der 1. bis zur 90. Minute das Spiel bestimmt, hatten nach 5 Minuten schon durch Kaufmann einen Lattentreffer. Wir hatten viele gute Pressing-Aktionen, das sah gut aus. Nach 17 Minuten führten wir ja schon mit 3:0, konnten vor der Pause noch das 4:0 nachlegen. Nach dem Wechsel ging es genauso weiter, wir hatten viele Chancen und Alutreffer. Wir sind total zufrieden, im Vergleich zum Ochtmissen-Spiel und der Niederlage gegen Barskamp eine klare Steigerung! Heute haben uns viele Spieler gefehlt, so hatten wir keinen echten Mittelstürmer, dafür sah es echt super aus! Wir sind jetzt 3 Punkte und 5 Treffer vor Holdenstedt, können aber noch als Erster abgelöst werden, wenn Holdenstedt sein Nachholspiel gewinnt.“

Tore

0:1 Kaufmann (10.)

0:2 Volpe (14.)

0:3 Salzmann (17.)

0:4 Hausschildt (45.)

0:5 D. Milberger (72.)

0:6 Stäcker (91.) per Elfmeter

 

Ochtmissen : Heidetal 6:0 (2:0)

Ochtmissens Stefan Drews: „Für uns ein richtig schöner Abschluss! Wir hatten Einlaufkinder, das Wetter war super, dazu viele Fans und 6 Treffer – viel schöner geht es nicht! Die 1. Halbzeit verlief noch ausgeglichen, da hatte Heidetal auch 2-3 Chancen. Unsere ersten beiden Treffer waren richtig schön, nach der Pause konnte für per Elfmeter gleich nachlegen, dann flog ein FC-Spieler mit gelb-rot vom Platz – danach war das Spiel natürlich gelaufen! Wir sind mit dieser Partie sehr zufrieden, ein guter Ausklang der Meisterrunde!“

Tore

1:0 Meier (21.)

2:0 Meier (42.)

3:0 Drews (48.) per Elfmeter

4:0 Plikat (75.)

5:0 Neumann (87.)

6:0 Barth (95.)


Anzeige


ABSTIEG

Gellersen II : Lemgow 3:2 (2:1)

TSV-Trainer Jan Thielert Jan: „Wir bedanken uns bei den Leuten, die heute ihr letztes Heimspiel für den TSV gemacht haben für das, was sie in den vergangenen Wochen und Jahren für uns geleistet haben: Luca Schlame, Jan Kruse, Philipp Harms und Jasper Günther (zumindest vorerst). Zum Spiel: ein lauer Sommerkick, den wir nicht unverdient 3:2 gewinnen. Gute Besserung an Tim Prange, der mit dem eigenen Mann zusammenprallte und sich am Jochbein verletzte. Mehr gibt es zu diesem Kick auch nicht zu sagen. Das entscheidende Tor heute macht der eingewechselt Nico Splinter, der uns im Hinspiel noch im Tor die 3 Punkte in der Nachspielzeit rettete.“ 

Tore

1:0 Schmidt (10.)

1:1 Thunecke (18.)

2:1 Wiedemann (41.)

2:2 Fröhlich (84.)

3:2 Splinter (75.)

 

Mechtersen : Molzen 4:1 (1:1)

TSV-Trainer Rüdiger Neumann: „Es war von der 1. Minute an ein gutes Spiel von uns!b Wir standen eigentlich ganz gut, ließen nur in der Mitte manchmal zu viel Platz, so dass unser Gegner gefährlich werden konnte. Trotzdem war das endlich mal eine souveräne Vorstellung, diesen Elan müssen wir mit in die neue Serie nehmen!“

Tore

1:0 Richter (24.) per Abstauber nach Schuss Jekel

1:1 Schaate (27.) per Abstauber

2:1 Perczynski (60.) mit einem Schuss in das kurze Eck

3:1 Richter (79.) per Kopf nach Freistoß Sitter

4:1 Gray (86.) nach Zuspiel von Faltin