Anzeige


2. KREISKLASSE (AUFSTIEG)

Bleckede : Ilmenau II 3:0 

Bleckede-Coach Waldemar Schiller: „llmenau reiste hier ersatzgeschwächt an, hat uns das Leben heute unheimlich schwer gemacht und gut verteidigt. Wir rannten immer wieder recht kopflos an, haben dann durch unseren Dauerbrenner, Eilmann in der 26. Minute getroffen. Zur Halbzeit wechselten wir paar mal durch und nach Wiederanpfiff bekommen wir schnell einen Strafstoß, den Queßeleit in der 60. Minute sicher verwandelte. Als goldenen Abschluss und wirklich die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, hat Mirko Jens in der 83. Minute endlich sein erstes Herrentor erzielt, und wie sollte es sein, nach doppeltem Alu-Treffer! Da es heute für beide Teams nur noch um Bewegung und Spaß ging, war es ein schöner Abschluss. Im Anschluss wurde mit allen Fans, vielen anderen Mitstreitern aus dem Kreis, Freunden und mit unseren Familien ordentlich gefeiert. Wir bedanken uns bei allen die diesen Erfolg in der Form für uns ermöglicht haben und freuen uns auf die neue Serie in der 1. Kreisklasse." 

Tore

 

ESV Lüneburg : Reppenstedt II 1:2 (0:2)

Der TuS Reppenstedt II legte den Grundstein für den Auswärtssieg in der 1. Halbzeit. In der 18. Minute brachte Kaufmann die Gäste in Führung, die Riemann in der 26. Minute ausbauen konnte. Nach der Pause versuchte der ESV das Spiel zu drehen, schaffte in der 66. Minute auch durch Youssef den Anschluss, zu mehr reichte es aber nicht mehr. Der ESV Lüneburg liegt nach dieser erneuten Niederlage mit 10 Punkten auf dem 5. Platz. Der TuS um Trainer Nils Ohmsen hat 11 Punkte auf dem Konto, muss noch ein Spiel bestreiten, kann aber nicht mehr den begehrten 2. Platz erreichen. 


Anzeige


2. KREISKLASSE (ABSTIEG)

Vastorf II : Himbergen 2:2 (1:2)

VSK-Trainer Marco Sieben: „Wir haben heute ein gutes Spiel von beiden Seiten gesehen. Himbergen ging nach einem Fehlpass in unser Abwehrzentrum mit 1:0 in Führung. Diesen Rückstand konnten wir nach einer schöne Kombination durch Dawood Saado zum 1:1 ausgleichen. Leider hat der gute Schiedsrichter ein Handspiel im 16er von Himbergen übersehen. Fast im Gegenzug viel dann das 2:1 für Himbergen durch einen berechtigten Handelfmeter. Im Anschluss haben wir den Ball nicht am sehr guten Torwart vorbei bekommen. Nach einer Ecke konnten wir zum Glück noch den Ausgleich erzielen. Torschütze war wieder Dawood Saado. Wir haben den Klassenerhalt geschafft, das freut uns natürlich alle sehr!“ 

Tore

0:1 Weile (8.)

1:1 Saado (24.)

1:2 Jenß (42.)

2:2 Saado (52.)

 

Mechtersen II : Karze 1:2 (1:2)

TSV-Trainer Florian Kollmorgen: „Wir haben gut angefangen, hatten 2-3 Chancen, um in Führung zu gehen, stattdessen fangen wir uns das 0:1. Danach waren wir am Ausgleich dran, um uns das 0:2 zu fangen – so nach dem alten Motto „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher!“. Wir schafften noch den Abschluss vor der Pause, machten per Wembleytor das vermeintliche 2:2, was aber nicht gegeben wurde – kein Vorwurf an den hervorragenden Schiedsrichter, so ist es halt, wenn man keine Assistenten hat. Karze machte noch drei Abseitstore, trotzdem waren wir im Vergleich zu den Vorwochen besser, mal wieder ärgerlich, dass wir uns nicht belohnt haben!“

Tore 

0:1 Koch (9.)

0:2 Koch (31.)

1:2 Jakobi (42.)

 

Göhrde : Artlenburg 1:0 (1:0)

Tor

1:0 Runge (14.)


3. KREISKLASSE (AUFSTIEG)

Neetze II : VfL Lüneburg 0:1 (0:0)

TuS-Trainer Andreas Trilk: „Im direktem Duell um die Meisterschaft schafften wir es nicht den Ball im Lüneburger Kasten unter zu bringen. Der VfL kam ersatzgeschwächt ins Jahnstadion und wehrte sich mit allem, was er hatte. Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit übernahmen wir im 2. Durchgang das Kommando, was aber leider nicht gekrönt wurde. Zum Ende hin warfen wir alles nach vorne, was der Gast mit dem Schlusspfiff zum Sieg nutze. Das war Werbung für den Amateursport. Beide Teams spielten vor einer mega Kulisse sehr fair. Ein Wort noch zu Schiri: Es wird ja gerne auf den Schiris rumgehackt. Er war der beste Mann auf dem Platz, hatte 95 Minuten das Spiel im Griff. Vielen Dank an allen Beteiligten für dieses Erlebnis!“

Tor

0:1 Beer (94.)

 

Wendisch Evern II : Erbstorf II 4:6 (2:1)

SVW-Trainer Thomas Abels: „Ein verdienter Erbstorfer Sieg, die Jungs hatten die besseren Chancen. Sie waren sehr motiviert uns in der Tabelle zu überholen, ist ihnen aber nicht geglückt. Trotzdem ein schöner Tag auf dem Fußballplatz, bei dem Wetter hatten alle Spaß. Unsere Jungs gehen jetzt verdient in die Sommerpause.“

Tore 

1:0 Homburg (9.)

1:1 Groht (36.)

2:1 Assenheimer (42.)

2:2 Weber (51.)

3:2 Muckenhirn (55.)

3:3 Brockmann (58.)

4:3 Muckenhirn (60.)

4:4 Weber (68.)

4:5 Weber (74.)

4:6 Brockmann (87.)

 

Soderstorf : Heidetal II 4:1 (2:0)

Tore

1:0 Weit (13.)

2:0 Weit (44.)

3:0 Moneta (65.)

4:0 Zeiser (68.)

4:1 Frank (86.)



3. KREISKLASSE (ABSTIEG)

Adendorf II : Ilmenau III 1:1 (0:1 )

Tore

0:1 Wegener (19.)

1:1 Kliche (77.)

 

Barskamp II : Barnstedt 1:1 (0:1)

Tore

0:1 Schwieger (12.)

1:1 Meyer (80.)