Anzeige


AUFSTIEG

Drochtersen : MTV Treubund 0:0

MTV-Cotrainer Ulf Henning: „In einem guten Spiel von beiden Seiten hatten wir in beiden Halbzeiten die besseren Torchancen. Torabschlüsse von Horn , Koch und Knacke fanden leider nicht ihr Ziel. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Doumbia und Perera noch heraus.“ 


Anzeige


ABSTIEG

Güld. Stade : Gellersen 2:0 (0:0)

TSV-Trainer Sven Kathmann: „Top-Bedingungen, super Rasen, das waren einfach gute Rahmenbedingungen hier! In der 1. Halbzeit hatten wir eine gute Ballkontrolle, haben den Gegner laufen lassen, ohne aber zwingende Chancen zu haben. Stade war immer nach Freistößen und Eckbällen gefährlich, wir konnten die Bälle aber gut verteidigen. In der Halbzeitpause muss dann irgendetwas passiert sein, denn wir kamen nicht mehr wirklich in die Zweikämpfe, auch nach vorne ging nicht mehr viel. Beim 1:0 spielten wir dem Gegner den Ball in die Füße, das war ein Stimmungskiller, danach war bei uns eigentlich nicht mehr los. Der Treffer zum 2:0 fiel nach einem etwas unnötigen Foul von Hövermann im Strafraum, so dass es einen Elfmeter gab. Tja, die 2. Halbzeit ist ein leichter Wermutstropfen auf eine ansonsten gute Saison – mit den 45 Minuten kann ich nicht einverstanden sein!“

Tore

1:0 Aue (60.)

2:0 Dammann (74.) per Elfmeter